Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gert-Jan Slobbe, Fortuna Frutos Continental, Niederlande:

"Unsicherheiten zu Beginn der Gemüse-Importsaison"

Seit Beginn dieses Sommers haben Fortuna Frutos Continental und Fortuna Frutos International einen neuen Standort im Lager von R&M Forwarding in Ridderkerk bezogen. Nach Ansicht von Gert-Jan Slobbe ist der Umzug in mehrfacher Hinsicht eine Verbesserung. "Abgesehen davon, dass wir in den neuen Räumlichkeiten alle aktuellen Standards erfüllen, sind wir hier auf dem neuesten Stand der Technik. Außerdem ist die Lage logistisch ideal, da es in unmittelbarer Nähe zur Autobahn liegt. Damit sind wir für die Zukunft gerüstet."

Bei Fortuna Frutos Continental beginnt nächsten Monat wieder die Saison der kanarischen und spanischen Importeure. "Wir werden in vierzehn Tagen mit einem begrenzten Volumen beginnen", sagt Gert-Jan. Er erwartet eine stabile Menge an Tomaten und Gurken von den Kanarischen Inseln. "Aber wir stehen zu Beginn der Saison vor einigen Unsicherheiten. Es sind nicht nur die Gemüseanbauer, die mit den Gas- und Energieschwankungen konfrontiert sind. Die Frage ist auch, wie sich die gesamte wirtschaftliche Situation auf das Kaufverhalten der Verbraucher auswirken wird."

"Der beleuchtete Anbau in den Niederlanden wird weitgehend ausfallen. Die große Frage ist, wie sich das auf die Produkte auswirkt, die uns in anderen Wintern strukturell zur Verfügung standen. Spanien hat weitere Tomaten gepflanzt, kann aber die von der Niederlande hinterlassene Lücke nicht füllen. In Spanien gibt es hauptsächlich Verschiebungen bei den Anbauflächen; es ist nicht so, dass Hunderte von Hektar hinzugekommen sind. Wer weiß das jetzt schon, aber im nächsten April/Mai werden wir alle wissen, wie es ausgegangen ist."

"Alles in allem werden die nächsten Wochen spannend sein. Die lokalen Produktionen sind rückläufig. Die niederländischen Erzeuger hatten im letzten Frühjahr und Sommer eine hohe Produktion, die jetzt weitgehend nachlässt. Außerdem gibt es noch nicht genügend Importprodukte, um diese Nachfrage zu befriedigen, was derzeit zu hohen Preisen führt. Gleichzeitig sehen sich alle Erzeuger, ob in den Niederlanden, Spanien, Marokko oder auf den Kanarischen Inseln, mit deutlich höheren Kosten konfrontiert. Die Frage ist, wie der Markt darauf reagieren wird."

"Wir freuen uns, unsere Geschäftspartner nach mehreren Jahren der Abwesenheit auf der diesjährigen Fruit Attraction in Madrid begrüßen zu dürfen. Der Zeitpunkt der Messe ist für uns zu Beginn der Gemüseimportsaison perfekt", erklärt Gert-Jan abschließend. Die Standnummer von Fortuna Frutos ist Halle 9 A03.

Für weitere Informationen:
Gert-Jan Slobbe
Fortuna Frutos Continental
+31(0)180 751 410
gert-jan@fortuna-frutos.com    
www.fortuna-frutos.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet