Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Großhandelspreise um 4,50 Euro pro kg

Italiens Bedarf an Erdbeeren auf den Großmärkten ist ungebrochen

"Ich kann nicht alle Bestellungen erfüllen. Ich muss die Lieferungen rationalisieren, um so viele Marktteilnehmer wie möglich beliefern zu können. Derzeit beliefere ich etwas mehr als zehn Großhändler pro Tag, alle in Norditalien, auf den Großmärkten von Mailand, Verona, Genua, Turin und Padua. Das Interesse der Großhändler an Erdbeeren ist nach wie vor außerordentlich groß, vor allem an der Ernte aus der Basilikata, obwohl wir uns bereits in der zweiten Maihälfte befinden", sagt Giovanni Passarelli, Inhaber des gleichnamigen Anbaubetriebs in Scanzano Jonico in der Provinz Matera, der auf einer Fläche von sieben Hektar Erdbeeren anbaut, die alle noch in Produktion sind.

"Die aktuellen Großhandelspreise liegen bei etwa 4,50 Euro pro Kilo. Letztes Jahr zur gleichen Zeit waren es 2,50 Euro pro Kilo. Im Moment haben wir hauptsächlich mittlere Größen und die Qualität ist immer noch ziemlich gut. Ich denke, wir werden die letzten Mengen in der ersten Juniwoche ernten. Zurzeit ernten wir noch Sabrosa-Candonga und Inspire-Erdbeeren."

Das Wetter war in dieser Saison der Hauptfaktor, der sich negativ auf die Ernteerträge auswirkte und weiterhin auswirkt. "Der Regen zwingt uns dazu, die an den Pflanzen hängenden Erdbeeren zu entsorgen, weil sie durch das Wasser beschädigt sind", sagte er.

"Die Pflanzen haben fast ihr maximales Produktionsgewicht erreicht, sodass die Erntemengen jetzt deutlich zurückgehen. Aber mit dem kühlen Wetter wird das Angebot noch mehr zurückgehen. Der Mangel an sonnigen Tagen mit milden Temperaturen hindert uns daran, noch mehr Erdbeeren zu ernten, obwohl die Nachfrage nach wie vor groß ist."

Weitere Informationen:
Azienda Agricola Passarelli
Via Andriace, 19
75020 Scanzano Jonico
+39 320 9134551
[email protected]

Erscheinungsdatum: