Spanische Avocadoernte wird sich in der Saison 2022/23 halbieren

"Der Mangel an großen Größen wird diese Mangosaison die schwierigste Herausforderung"

In Malaga und Granada hat Mitte August die spanische Mangosaison angefangen. Die Erzeuger haben mit der Irwin-Sorte angefangen und machen jetzt mit Osteen-Mangos weiter. Insgesamt ist die Ernte größer als in den vergangenen Saisons und es gibt deutlich weniger kleine Größen als sonst. 

"Nachdem wir mit den Mangos aus dem Senegal fertig waren, haben wir mit unserer lokalen Mangosaison begonnen. Angefangen mit der Irwin-Sorte. Auch wenn sie im Vergleich zur Osteen noch eher unbekannt ist, haben wir in diesem Jahr deutlich mehr Irwins. Das liegt daran, dass die Sorte immer häufiger in Malaga angepflanzt wird, weil die Nachfrage nach ihr steigt und die Kunden sie wirklich gut annehmen", sagte Ivan Brefa von der Verkaufsabteilung bei Frutas Montosa. Das Unternehmen hat sich auf die Produktion und den Verkauf von exotischen Früchten und V-Produkten wie Guacamole spezialisiert. "Wir arbeiten auch mit Kent und Keitt und bauen auch einen kleineren Teil im Gewächshaus an. So können wir die Saison verlängern."

"Die Produktion ist dieses Jahr größer als letztes Jahr. Das Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Lebensmittel schätzt, dass Malaga und Granada in etwa 35.000 Tonnen produzieren werden. Davon verkaufen wir 2.000 bis 3.000 Tonnen", sagte Ivan Brefa. 

Die Mangos fallen etwas kleiner aus als sonst. Das liegt am Wetter und vor allem an der Dürre in Regionen wie Axarquia und Costa Tropical. "Im vergangenen Jahr hatten die meisten Mangos eine Größe von 8. In diesem Jahr haben sie eher 9, 10 und 12", sagte er. "Das wird die größte Herausforderung in dieser Saison. Allerdings denken wir trotzdem, dass es eine gute Saison wird. Die Mangos haben eine kräftige Farbe und die Brix-Level sehen sehr gut aus."

Frutas Montosa verkauft seine Mangos unter der Sublime-Marke vor allem in Spanien, Frankreich, Skandinavien und auch einige in die Niederlande, nach Belgien, Deutschland und Osteuropa. "Wir importieren auch Mangos aus Übersee, aber da wir Erzeuger sind, bemühen wir uns sehr um die Diversifikation der Herkunft. Vor allem, wenn wir einheimische Produkte haben, da sie aufgrund ihrer Nähe zu den europäischen Märkten zu einem optimalen Reifezeitpunkt am Baum geerntet werden können. Wir arbeiten jedes Jahr daran, die von vielen Kunden geschätzte Qualität zu verbessern. Je mehr Wert wir auf den Markt bringen können, desto besser ist es für alle Glieder der Kette", sagte er.

"Die spanische Avocadoproduktion wird sich in der Saison 2022/23 halbieren"
Das wichtigste Produkt für Frutas Montosa ist mit Abstand die Avocado. Das Unternehmen verkauft rund 37.000 Tonnen im Jahr. 
"Im Oktober werden wir die ersten lokalen und glatten Avocados verkaufen und im November kommen dann die ersten Hass-Avocados dazu. Vergangenes Jahr konnten wir laut MAPA-Daten insgesamt 115 Millionen Kilo erreichen. Das sind 15 Prozent mehr als im Jahr davor. Jetzt geht der Sektor allerdings davon aus, dass sich die Ernten in der Saison 2022/23 halbieren und die Größen kleiner ausfallen werden. Das liegt am Wetter und der Dürre", fuhr Ivan Brefa fort.

Montosa zieht den vollen Nutzen aus den Produkten, die das Unternehmen anbaut und importiert. Das Unternehmen hat Produkte wie Guacamole und Mangomarmelade im Sortiment. Außerdem legt die Firma viel Wert darauf, den Plastikanteil ihrer Verpackungen weiter zu reduzieren und hat ihn inzwischen fast auf null minimiert. Montosa setzt jetzt auf Papier und Pappe.

Das Unternehmen wird bei der nächsten Fruit Attraction in Madrid dabei sein. Vom 4. bis zum 6. Oktober ist Montosa in Halle 8 an Stand B08 zu finden.

Für weitere Informationen:
Iván Brefa
Frutas Montosa
Finca el Molino s/n
29792 (Valle-Niza) Málaga, España
T: +34 952 51 35 33
M: +34 686 31 52 36 
ivan.brefa@frutasmontosa.com 
frutasmontosa.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet