Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

LKÖ KW 34:

'Regen unterbricht Zwiebelernte, Chancen auf Belebung am Karottenmarkt'

Die Situation am österreichischen Speisekartoffelmarkt bleibt tendenziell angespannt. Die jüngsten, regional durchaus ergiebigen Niederschläge haben die Rodebedingungen zwar verbessert, für große Ertragszuwächse bei den Anschluss- und Hauptsorten kamen sie jedoch zu spät. Die Hektarerträge von den Hauptsorten dürften heuer in den meisten Regionen Ostösterreichs deutlich hinter denen der letzten Jahre zurückliegen. Weiter zugenommen haben laut LKÖ auch die Qualitätsprobleme durch Drahtwurmbefall.

Mit der Absatzsituation im Inland ist man durchaus zufrieden. Mit dem nahenden Ende der Sommerferienzeit werden weitere Impulse am Inlandsmarkt erwartet. Auch am Exportmarkt nimmt das Interesse an österreichischer Ware stetig zu. Bei den Erzeugerpreisen setzte sich der Aufwärtstrend der Vorwoche fort. In Niederösterreich und dem Burgenland werden für Speisekartoffeln nun meist 20 bis 25 Euro/100 kg bezahlt. In Oberösterreich liegen die Preise stabil bei 25 Euro/100 kg.

Regen unterbricht Zwiebelernte
Die Niederschläge zu Wochenbeginn führten regional zu Ernteunterbrechungen. Die verfügbaren Mengen sind entsprechend überschaubar. Vor allem große Kaliber sind heuer Mangelware und sind entsprechend gesucht - Auf dem Inlandsmarkt wird von stetigem Absatz berichtet. Das Interesse am Exportmarkt bleibt lebhaft. Die Erzeugerpreise tendieren stabil bis fester. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Größe und Qualität meist 25 bis 32 Euro/100 kg bezahlt.

Chancen auf Belebung am Karottenmarkt
Der niederösterreichische Karottenmarkt präsentiert sich weiterhin gut ausgeglichen. Die anstehenden Vermarktungsmengen bleiben überschaubar. Der Absatz am Inlandsmarkt sollte sich mit dem nahenden Ende der Sommerferien in Ostösterreich beleben. Bei den Erzeugerpreisen gab es keine Änderung zur Vorwoche. Für Karotten liegen die Preise im 5-kg-Sack, ab Rampe je Qualität bei meist 50 bis 55 Euro/100 kg.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet