Ein britisches Pilz-Unternehmen nutzt Myzel, um Plastikverpackungen zu ersetzen

Die Magical Mushroom Company (MMC) ist das jüngste Unternehmen, das sich in die Reihe der europäischen Start-ups für nachhaltige Verpackungen einreiht. Das Unternehmen hat unter der Leitung von Ecovative Design LLC eine Startfinanzierung in Höhe von 3 Millionen GBP erhalten. Die Investition dient zur Finanzierung der Inbetriebnahme der ersten Rohstoffproduktionsanlage.

Die Lösung von MMC ist ein sofortiger Ersatz für Verpackungen auf Kunststoffbasis wie Styropor und Karton. Dazu werden landwirtschaftliche Abfälle mit Myzel - der Wurzelstruktur eines Pilzes - kombiniert. Das Ergebnis ist nach Angaben des Unternehmens biologisch abbaubar (in 45 Tagen), haltbar und preislich vergleichbar mit herkömmlichen Verpackungen, die aus fossilen Brennstoffen wie Polystyrol hergestellt werden.

Foto: Magical Mushroom Company

Paul Gilligan, CEO und Gründer der Magical Mushroom Company, sagte in einer Erklärung: "Wir haben nur acht Jahre Zeit, um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, und die Unternehmen müssen eine entscheidende Rolle spielen, aber sie brauchen praktikable und kosteneffiziente Lösungen, die den CO2-Fußabdruck in ihrer gesamten Lieferkette deutlich verringern. Wir sind stolz darauf, aus Abfällen Werte zu schaffen und das Potenzial von Myzel zu nutzen."

Quelle: techcrunch.com

 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet