Eric Moerdijk, Monie, Niederlande:

"Trotz Rekordexport war die Stimmung auf dem Zwiebelmarkt fast die ganze Saison über gedämpft"

Bei der Zwiebelsortier- und Verpackungsstation Monie in Nieuwdorp wurden am Mittwoch die ersten neuen Winterzwiebeln, die am vergangenen Montag geerntet wurden, eingebracht. Laut Eric Moerdijk sehen sie gut aus. "Aber abgesehen davon ist es schwierig, Erwartungen an die neue Saison zu stellen. Die Frühlingszwiebeln müssen vielerorts noch eine Weile warten, und Regen wäre in der kommenden Zeit willkommen, obwohl der Boden im Allgemeinen ausreichend feucht ist. Die Anbausaison ist bisher recht gut verlaufen, obwohl die Wachstumsperiode der Saatzwiebeln natürlich noch bevorsteht." 


Die ersten Zwiebeln der neuen Saison sind geladen.

Gleichzeitig gibt es am Ende der Saison noch genügend alte Zwiebeln, deren Qualität über den Erwartungen liegt", stellt Eric fest. "Um ehrlich zu sein, finde ich, dass der Absatz noch einigermaßen gut läuft, aber es sind auch noch genügend Zwiebeln verfügbar. Traditionell sind die Zwiebeln, die uns in dieser Zeit verlassen, vor allem für den europäischen Einzelhandel bestimmt, aber wie man an den Exportzahlen sehen kann, sind auch die Übersee-Exportmärkte noch recht aktiv. Aber die Saison neigt sich nun wirklich dem Ende zu, und wir sehen, wie die Börsenkurse weiter fallen. Die Frage ist, wie hoch das Preisniveau der neuen Zwiebeln sein wird und ob bestimmte Bestimmungsorte auf die neue Ernte umsteigen oder mit der alten Ernte weitermachen werden."

Alles in allem stellt der Verpacker fest, dass die Stimmung während der gesamten Saison recht gedämpft geblieben ist. "Trotz der Tatsache, dass wir in diesem Jahr erneut Rekordexporte verbuchen werden, sieht man, dass die Überkapazitäten eine Rolle bei der allgemeinen Stimmung spielen wird. Für die nächste Saison wird eine geringere Anbaufläche erwartet. Das könnte zu einer kleineren Menge führen, obwohl ein höherer Hektarertrag leicht die gleiche Tonnage zur Folge haben könnte. Darüber hinaus haben alle erhöhten Kosten vom Anbau bis zum Versand große Auswirkungen. Bestimmte Bestimmungsorte haben ab einem bestimmten Preisniveau einen Schwellenwert, der zu einer geringeren Nachfrage führen kann. Dieser könnte in der nächsten Saison früher erreicht werden als in anderen Jahren.

Für weitere Informationen:
Monie Nieuwdorp
Hertenweg 61
4455TK Nieuwdorp - Niederlande
Tel: +31 (0)113 612 845
eric@monie.nl   
www.monie.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet