Libardo Hernandez, von Onions, Kolumbien: "Wir wollen dieses exquisite Produkt in die ganze Welt exportieren"

"Ab Januar 2023 werden wir unsere frischen, vakuumverpackten und getrockneten Frühlingszwiebeln exportieren"

In Kolumbien werden auf mehr als 17.000 Hektar in insgesamt 14 Departements Frühlingszwiebeln angebaut, wobei das Departement Boyaca führend in der Produktion ist. Boyaca produziert mehr als 250.000 Tonnen Frühlingszwiebeln pro Jahr, was 67,4% der gesamten nationalen Produktion entspricht. In Boyaca hat ein Unternehmen seinen Sitz, das sich auf die Produktion dieses Gemüses spezialisiert hat - das meistverzehrte Gemüse des Landes, das das ganze Jahr über erhältlich ist.

"Die Frühlingszwiebel war eine der Hauptkulturen in China und Japan, wo dieses Wunderwerk der Gastronomie seinen Ursprung hat. In diesen Ländern wird sie seit mehr als 2.000 Jahren angebaut und hat heute in der asiatischen Küche eine große Bedeutung. In Kolumbien wurde sie in den Sechzigerjahren von Spaniern eingeführt, und seither wurden kommerzielle Kulturen entwickelt, um den nationalen Verbrauch zu decken. Jetzt arbeiten wir daran, dank der unvergleichlichen Qualität unserer Zwiebeln Zugang zum internationalen Handel zu bekommen", erklärte Libardo Hernandez, Präsident von Onions.

"Die in Kolumbien angebaute Frühlingszwiebel ist in der kolumbianischen Küche von größter Bedeutung und wird im Land täglich verwendet. Sie ist einfach gesagt die Königin der kolumbianischen Küche und wird von 55 Millionen Kolumbianern dreimal täglich verzehrt. Es gibt Kolumbianer, die so sehr an ihren Geschmack und ihre Zartheit gewöhnt sind, dass sie vielleicht das einzige Gemüse ist, das alle im Ausland lebenden Kolumbianer beim Kochen sehr vermissen."

"Wir haben mit frischen kolumbianischen Frühlingszwiebeln gearbeitet und in diesem Jahr mit der Industrialisierung begonnen", erklärt Libardo Hernandez. "Zu diesem Zweck haben wir eine Zwiebelwaschanlage in Belgien erworben. Wir verfügen über zertifizierte Kulturen in der guten landwirtschaftlichen Praxis (BPA) und sind als Exporteure zertifiziert. Das kolumbianische Landwirtschaftsinstitut (ICA) hat unsere Produktions- und Verpackungsanlage ebenfalls für den Export von Frischgemüse zertifiziert. Wir arbeiten Hand in Hand mit den Erzeugern der Region, um die industrielle Entwicklung im gesamten Gebiet des Totasees, in den Gemeinden Tota, Cuitiva und Aquitania zu fördern. Diese Erzeuger sind wie wir daran interessiert, Zwiebeln mit guten Praktiken anzubauen, um mit diesem Produkt, dem Stolz der Erzeuger in Boyaca, mehr und bessere Märkte zu erschließen."

Corpoica Aquitania 1 sticht unter den in Kolumbien angebauten Zwiebelsorten hervor. Es handelt sich um einen Zwiebelgenotyp, der für die Region des Totasees entwickelt wurde und das erste Frühlingszwiebelmaterial des Landes ist, das bei der ICA registriert wurde.

"Um die genetische Variabilität zu erforschen, die in der von Agrosavia verwalteten Keimplasma-Bank gesammelt und aufbewahrt wird, wurde die Bewertung von 62 Frühlingszwiebelklonen für die Gemeinden Aquitania, Tota und Cuitiva durchgeführt. Das Ergebnis ist die Sorte Corpoica Aquitaine 1, eine Sorte mit hervorragenden Eigenschaften. Sie hat ein gutes agronomisches Verhalten und zeichnet sich durch eine größere Anzahl von Pseudostielen und eine höhere Konzentration von Brenztraubensäure (Schärfe) aus. Auch ihr Ertrag ist gleich hoch oder höher als der der anderen angebauten Sorten."

"Die Erzeuger von Aquitania, Tota und Cuitiva und generell das ganze Land haben immer die uneingeschränkte Unterstützung von ICA und Agrosavia erfahren. Sie sind immer bereit, sie in Bezug auf die Gesundheit, die Qualität und die Sicherheit der Pflanzen durch Zertifizierungsprozesse für gute landwirtschaftliche Praktiken zu unterstützen. Agrosavia arbeitet seit mehr als 20 Jahren daran, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Zwiebelanbaus im Land zu verbessern. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Bereiche Boden, Wasser, Düngung und integriertes Nacherntemanagement."

"Die Schulung der Erzeuger und ihrer Arbeitsmethoden ist für Agrosavia und ICA sowie für die Zwiebelfamilie sehr wichtig, vor allem weil wir den Tota-See schützen müssen, eines der wichtigsten Süßwasserreservate und Reservate für endemische Vögel und Durchgangsvögel in Kolumbien, das die Bevölkerung von neun Gemeinden und die Industrie mit Wasser versorgt."

Nächster Schritt: die Internationalisierung der kolumbianischen Frühlingszwiebel
"Wir arbeiten derzeit auf dem nationalen Markt, vor allem im Zentrum des Landes, und erwarten, dass wir im nächsten Jahr den nationalen Markt über Handelsketten beliefern und unsere industriellen Kapazitäten weiter ausbauen, um internationale Märkte zu erreichen. Derzeit führen wir Verhandlungen mit US-Unternehmen in Florida, um unser Produkt ab August 2022 dorthin zu exportieren."

"Ab Januar 2023 werden wir unsere frischen, vakuumverpackten Frühlingszwiebeln und unser Hauptprodukt, die getrockneten, 100% natürlichen und 100% kolumbianischen Frühlingszwiebeln, die in unseren Anlagen in Aquitania, Boyaca, verarbeitet werden, auf verschiedene internationale Märkte schicken. Wir möchten das nicht verderbliche Produkt, das wir verarbeiten, mit anderen teilen, damit Millionen von Haushalten seine außergewöhnliche Qualität, seinen Geschmack, seinen Geruch und seine Schärfe so genießen können, als wäre es gerade erst zu Hause geschnitten worden."

"Wir werden in vielen Teilen der Welt Vertriebspartner haben, die sich um die Vermarktung dieses Produkts kümmern werden. Über unsere sozialen Netzwerke und unsere Website wurden wir bereits von Menschen und Unternehmen aus verschiedenen Ländern kontaktiert. Wir werden auch chinesischen Schnittlauch dehydrieren, der ebenfalls in Kolumbien angebaut wird (und für den das Unternehmen Onions wirbt), da er ein sehr gutes Aroma hat."

Für weitere Informationen:
Onions SAS
Aquitania / Boyacá / Colombia
Tel.: +57 311 5571686
info@onions.com.co
https://onions.com.co


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet