Christine Cortes, Biotropic, Frankreich:

"Wir haben eine gute Nachfrage nach kleinen exotischen Früchten aus ökologischem Anbau"

Als Reaktion auf die wachsende Nachfrage nach diesen Produkten hat Biotropic vor zwei Jahren ein spezielles Sortiment an kleinen exotischen Früchten entwickelt. „Dieses Bio-Sortiment besteht aus fünf spezialisierten Produkten: lila Passionsfrucht, Pitayas, Physalis, Maracuja und Ataulfo- ​​​​und Edward-Mangos sowie Papayas, die auf dem Luftweg transportiert werden, um unseren Kunden optimale Frische zu garantieren. Obwohl die Nachfrage insbesondere in der Vorweihnachtszeit steigt, sind einige Produkte wie die Passionsfrucht das ganze Jahr über beliebt“, sagt Christine Cortés, Leiterin Sortimentsentwicklung bei Biotropic.

„Diese exotischen Früchte stammen aus Lateinamerika (Ecuador, Kolumbien) und Afrika (Ghana, Kamerun) von Erzeugern, die sich zu 200% dem ökologischen Landbau verschrieben haben und sehr engagiert, leidenschaftlich und stolz auf ihre Produkte sind. Sie pflücken die reifen Früchte vom Baum und verpacken sie mit größter Sorgfalt. Der Geschmack der Früchte ist ausgezeichnet. In diesem Sinne wollen wir die Erzeuger nicht nur bei der Weiterentwicklung unterstützen und unseren Kunden zeigen, dass ihre Produkte schön und gut sind, sondern auch umweltfreundlich angebaut wurden. Wir sind auch immer auf der Suche nach neuen exotischen Früchten, um unser Sortiment zu erweitern.“

Wie eine Reihe von winterlichen, nicht saisonalen und exotischen Obst- und Gemüsesorten leiden auch die Produkte von Biotropic unter mangelndem Konsum auf dem Markt. „Vor allem bei klassischen Produkten wie Ananas oder Mango (eigener Anbau, ganzjährig verfügbar) herrscht Konsumknappheit. Wir erleben eine Verzögerung beim Verkauf. Trotz dieser Verbrauchsreduzierung wächst das Angebot an kleinen Exoten weiter und der Absatz steigt: Wir verkaufen in Europa, unsere Kunden sind mit der Qualität zufrieden und wir sind es auch. Unsere Produkte sind das ganze Jahr über erhältlich, je nach den saisonalen Gegebenheiten in den einzelnen Regionen.“ 

Für weitere Informationen: 
Christine Cortes 
BioTropic 
ccs@biotropic.com  
www.biotropic.com/index.php/fr/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet