Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Japan: Lancierung tränenfreie Zwiebeln in diesem Winter

Nach mehr als 20 Jahren Forschung und Misserfolgen, haben japanische Forscher Zwiebeln produziert, die beinahe keine Gase abgeben, die beim Schneiden des Gemüses die Augen tränen lassen. 

Diese heulfreie Zwiebel, The Smile Ball genannt, wurde als Projekt in Kaufhäusern und online Shops innerhalb Tokios verkauft. Beinahe 5 Tonnen der knolligen Wurzel wurden verkauft. Im Herbst wird die Zwiebel in Supermärkten auf dem nationalen Markt verkauft. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt. Der Preis der Zwiebel liegt bei 450 Yen für zwei Stück. Das ist doppelt so viel wie der der traditionellen Sorte. 

Der Smile Ball wird nachgesagt, nicht den charakteristischen Geruch der regulären Zwiebel zu haben, und, wenn man sie roh ißt, schmeckt sie süßlich wie ein Apfel oder Nashi Asian Birnen. Aber wie denken die Japaner über dieses revolutionäre neue Lebensmittel? Nicht unbedingt begeistert, den folgenden Internetkommentaren zufolge: 

“Aber wie verhält es sich mit dem Nährstoffgehalt?"

“Sie wissen doch, dass man eine gekühlte Zwiebel so gut wie ohne Tränen schneiden kann, oder nicht?" 

“Wenn man älter wird, heult man von Natur aus weniger, also hört hiermit auf und tut etwas gegen den Gestank."

Es gibt wohl nichts zu lachen um die Smile Ball, aber von den Probeverkäufen im letzten Jahr ausgehend, gibt es genug Kunden, die bereits sind, um mehr hinzublättern für tränenfreies Schneiden und Würfeln. 

Quelle: The Hokkaido Shimbun Press/japantoday.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet