Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Alex Vos, Banken Champignons:

"Das Angebot an Pfifferlingen wird knapp werden, da die Ukraine als Lieferant wegfällt"

Kürzlich haben wir einen Artikel veröffentlicht, in dem es hieß, dass die Hälfte der Pilzproduzenten in der Ukraine nach der russischen Invasion ihre Tätigkeit eingestellt haben. "Das wird in der kommenden Saison auch unwiderrufliche Folgen für Waldpilze haben, zum Beispiel für die Verfügbarkeit von Pfifferlingen", sagt Alex Vos. "Bei Champignons sind die Erzeuger in Polen und den Niederlanden nach wie vor führend auf dem europäischen Markt. Traditionell war die Ukraine hauptsächlich ein Lieferant für den russischen Markt, und wir haben diese Pilze kaum auf dem europäischen Markt gesehen", sagt Alex. "Aber ich mache mir Sorgen um die Pfifferlingsversorgung. Die Ukraine ist ein wichtiger Lieferant dieser Waldpilze."

 

"Diese Pfifferlinge werden kaum gepflückt werden und verwelken. Außerdem sind, wenn sie überhaupt gepflückt werden, die Zahlungsmöglichkeiten blockiert, so dass die Versorgung problematisch wird und die Preise stark steigen werden", erwartet Alex. "Darüber hinaus werden in Russland und Belarus traditionell viele Wildpilze gesammelt. Auch diese Pilze werden aufgrund von Handelsbeschränkungen nicht auf den Markt gelangen."

"Für das übrige Pilzsortiment aus der Ukraine erwarte ich weniger Probleme für den europäischen Markt, obwohl aufgrund des enormen Kostenanstiegs bei Rohstoffen, Energie und Arbeitskräften die Produktverfügbarkeit frischer Pilze (einschließlich niederländischer) ein sehr wichtiger Punkt ist, über den wir uns große Sorgen machen", erklärt Alex.

Im polnischen Anbaubetrieb von Banken Champignons musste Alex den Abschied von einem Dutzend ukrainischer Mitarbeiter verkraften. "Die Männer mussten an die Front und verließen die Firma, während die Frauen hauptsächlich gebraucht werden, um sich um die Familie zu kümmern. Wir arbeiten übrigens hauptsächlich mit Polen zusammen. Wir erwarten mehr Zulauf durch die ukrainischen Flüchtlinge, sowohl in unseren niederländischen als auch in unseren polnischen Filialen."

Für weitere Informationen:
Alex Vos
Banken Champignons
T: +31 (0)24-3667441
A.Vos@bankenchampignons.com  
www.bankenchampignons.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet