Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

In diesem Jahr gibt es mehr als 1.000 ha Erdbeeren in der italienischen Region Basilikata

In der süditalienischen Region Metapontino (Region Basilikata) beträgt die Erdbeeranbaufläche in der aktuellen Saison 1.162,30 Hektar, 164 Hektar mehr als 2019/20. Mit diesen Zahlen bleibt die Basilikata die wichtigste Erdbeerregion in Italien.

Erdbeersorten im Gebiet von Metapontino

Mehr als 1.079 Hektar betreffen frische Pflanzen (93%), auf dem Rest der Fläche (83 Hektar) werden bewurzelte Stecklinge gepflanzt, so die Angaben der Agentur für landwirtschaftliche Entwicklung und Forschung der Basilicata (ALSIA). Die Agentur hat die Fläche auf der Grundlage von Informationen über das von den Baumschulen in der Region verkaufte Pflanzmaterial berechnet.

Die am meisten angebaute Sorte bleibt Sabrosa-Candonga mit 600 Hektar, gefolgt von Inspire, deren Anbaufläche von 79 Hektar im letzten Jahr auf jetzt 142,86 Hektar gestiegen ist. An dritter Stelle mit 85 Hektar steht NSG 120 (besser bekannt als Rossetta®), eine Sorte von Nova Siri Genetics.

Die frühe Florida-Fortuna wächst auch: von 38 Hektar in der letzten Saison auf 56,71 Hektar in dieser Saison. Auch Limvalnera kann gute Wachstumszahlen vorweisen: von knapp über 20.000 Pflanzen im letzten Jahr auf 14 Hektar Frischpflanzen und bewurzelte Stecklinge in diesem Jahr. Einige kleinere Sorten wie Primavera, Elide, Nabila und Plared 1075 sind ebenfalls auf dem Vormarsch. Marisol hat mit 28,57 Hektar ungefähr die gleiche Fläche wie in der letzten Saison.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet