Hendrik Müller, Agri-Saaten, zur Entwicklung des Angebotsspektrums:

"Dank neuer Partnerschaft konnten wir unser Sortenportfolio um italienische Freilandsalate erweitern"

Für das ehrgeizige Managementteam des Saatgutlieferanten agri-Saaten GmbH mit Sitz in Bad Essen steht ein spannendes Jahr bevor. Denn dank einer neuen Partnerschaft konnte das Sortenspektrum des Unternehmens auch in Zeiten von Corona erweitert werden. Wir sprachen mit Hendrik Müller (rechts im Bild), Mitglied der Geschäftsführung, über die diesjährigen Neuzulassungen und die Bedürfnisse des gegenwärtigen Gemüsebauers. 

Kernkompetenz des 1998 gegründeten Unternehmens sei nach wie vor die Entwicklung neuer Gemüsezüchtungen. Nagelneu im Portfolio sind die beiden Möhrensorten Cariana F1 (120 Tage) und Calindor F1 (140 Tage), berichtet Hendrik Müller auf Anfrage. "In beiden Fällen handelt es sich um einen Nantes/Berlikum-Mix für sowohl den Frischmarkt als auch die Industrie. Speziell für den Bio-Anbau gibt es nun die Bengala F1 und ab dem nächsten Jahr auch die Caravel F1, zwei Nantaiser mit einer Kulturzeit von repektive 120-130 Tagen und circa 105 Tagen."


Links: Pastinaken der Sorte Countess, rechts: Zuckermais der Sorte Sprinter

Partnerschaft mit Maraldi Sementi
Darüber hinaus wurde agri-Saaten GmbH neulich zum Exklusivpartner von Maraldi Sementi aus Italien für Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien und Slowakei. Ein wichtiger Meilenstein für das niedersächsische Unternehmen, betont Müller. "Dank dieser Partnerschaft haben wir unser Portfolio nun um mehrere Freilandsalate, etwa Babyleaf, Feldsalat und Rucolasorten, erweitern können. Zudem haben wir nun auch Zugriff auf amerikanische und italienische Zwiebelsorten."

Asia-Greens sind neu im Angebotsspektrum der agri-Saaten GmbH. Möhren, Zwiebeln und Zuckermais prägen das Kernsortiment, Schwarzwurzeln, Hülsenfrüchte, Chicorée, Kürbisse, Wurzelpetersilie, und Steckzwiebeln runden das Sortiment ab.

Des Weiteren steht die Pastinake bei der agri-Saaten GmbH nach wie vor hoch im Kurs. Von Hazera wurde der Vertrieb der Sorten Victor F1 (früh), Vulcan F1 und Viper F1 übernommen. Müller: "Unsere Hauptprodukte sind aber weiterhin Sommerzwiebelsaatgut und Zuckermais. In Sachen Zuckermais haben wir eine neue Frühsorte namens Sprinter F1, eine sehr kompakte Züchtung im Vergleich zu Sweet Nugget F1, unserem bisherigen Toprenner im frühen Bereich. Darüber hinaus gibt es im Tendersegment eine neue Sorte namens Takeoff F1."

Potenzial bei Freilandkräutern
"Ferner haben wir eine lange rote Beete Forono, welche sich aufgrund der tollen Ausfärbung und des hohen Ertrags sehr gut für Industriezwecke eignet. Auch im Kräuterbereich wollen wir uns künftig weiter spezialisieren. Insbesondere bei Petersilie, Dill, Kresse und Basilikum sehen wir Potenzial für neue Züchtungen für den hiesigen Anbau", fährt Müller fort. 

Weitere Informationen:
Agri-Saaten GmbH
Hendrik Müller
Company Management
Tel: +49 (5472) 97700-12
Fax: +49 (5472) 97700-29
E-Mail: h.mueller@agri-saaten.de   
www.agri-saaten.de      


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet