TFC Holland:

"Der Verzehr frischer Mangos wird zur Norm"

"Die Nachfrage nach sogenannten Superexoten steigt vor allem in der Weihnachtszeit deutlich an. Dazu gehören Karambolen (Sternfrüchte), Physalis (Kapstachelbeere) und Litschi", sagt Falk Schlusnus, CEO von TFC Holland. Die niederländische BayWa-Tochter konzentriert sich auf exotisches Obst und Gemüse. "Bei Familienfeiern wollen die Leute etwas Besonderes servieren. Und die Zeit, etwas Neues auszuprobieren, spielt sicherlich eine Rolle."

"Die Nachfrage nach exotischen Früchten ist generell sehr hoch, vor allem im Winter." Falk weist darauf hin, dass dies auch für Mangos gilt. "Die allgemeine Nachfrage nach Mangos wächst. Der Konsum der Verbraucher ist im Herbst und Winter am höchsten." Brasilien ist derzeit die wichtigste Mango-Quelle von TFC. Dieses Land wurde aufgrund seiner idealen Wachstumsbedingungen ausgewählt. Die dortigen Ernten laufen von Oktober bis Dezember.

Das entspricht perfekt der gleichzeitig steigenden Nachfrage des europäischen Marktes. "Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr eng mit unseren Erzeugern zusammen. Gemeinsam haben wir das Sortiment über Jahrzehnte marktorientiert weiterentwickelt. Wir sind beispielsweise der einzige Produzent, der signifikante Mengen der sehr beliebten Mangosorte Osteen für den Export nach Europa anbaut. Das ist ein echtes Marketing-Plus", sagt Falk.

Beliebt
TFC sieht Möglichkeiten zur Erschließung des wirtschaftlichen Wachstumspotenzials von Mangos. "Ihre Popularität nimmt stetig zu. Es gibt jedoch immer noch viele Menschen, die nicht regelmäßig nach dieser Frucht greifen." Das führt der exotische Obst- und Gemüsehändler unter anderem auf die oft schwankende Qualität der im Supermarkt angebotenen Mangos zurück. "Wir wollen kontinuierlich hochwertige Mangos in die Regale unserer Kunden bringen."

"Daher setzen wir auf bestimmte Sorten und ausgewählte Produktionsstandorte. Außerdem verfügen wir über modernste Lager- und Reifetechnik." TFC ist überzeugt, dass der Verzehr von reifen Mangos zur Norm werden wird. "Deshalb arbeiten wir seit mehreren Monaten mit der Softripe-Technologie für Mangos", erklärt Falk. "Unsere Reifer erzielen jetzt essbare Früchte von gleichbleibender, wirklich hervorragender Qualität."

Er hat auch festgestellt, dass die Verbraucher gern Produkte wollen, die unter fairen Bedingungen hergestellt werden. "Wir sind ein Global Player. Daher nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt ernst. Dies tun wir, indem wir ethisch und sozial faire Produktionsbedingungen in den Herkunftsländern sicherstellen. Das Fair Trade-Zertifikat hilft uns dabei, unser Engagement transparent zu kommunizieren", schließt Falk.

TFC Holland  
www.tfc-holland.nl
info@tfc-holland.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet