Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Marco Kübler, Geschäftsführer von Fruchtgarten Bayreuth GmbH:

"Die 2G-Regel ist nicht unbedingt das Problem, da die Leute mehr und mehr ausgehen und Essen gehen wollen"

Seit etwa fünf Jahren betreibt Marco Kübler das Unternehmen Fruchtgarten Bayreuth und startet mit vollem Tatendrang ins neue Jahr mit verschiedenen Gemüseprodukten. Zwar sei die Stimmung bei seinen Kunden, von denen etwa 90% Gastro-Betriebe sind, eher gedrückt. Jedoch liefen die Geschäfte bei den Kunden, die eine To-Go-Option oder einen stärkeren Außenbereich haben, wieder besser. 


Marco und Liyana Kübler

Dynamische Kundschaft
Besonders nachgefragt werden momentan verschiedene Kohlsorten. Aber auch Sprossen und Produkte wie Bimi-Brokkoli erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Produkte wie Rosenkohl, Weißkohl und Rotkohl bezieht Kübler momentan über den Import aus Holland. Fenchel und Cima di Rapa bezieht er wiederum frisch aus Italien.

"Wir konnten bisher jedes Jahr gute Absätze fahren, trotz Corona, und befinden uns noch stark im Aufwärtstrend. Noch kann ich nicht unbedingt sagen, ob es jetzt deutlich besser oder schlechter lief als die Jahre zuvor, da sich mit jedem Jahr auch neue Märkte auftun. Unsere Kunden sind mittlerweile so dynamisch, dass wir uns durch Innovation und Flexibilität entsprechend anpassen können. Und bisher konnten wir mit jeder Situation gut umgehen und unsere Geschäfte steigern", stellt Kübler fest.

Erhöhte Materialkosten
Insgesamt habe es für seinen Betrieb keine großen Probleme gegeben. Seine Kunden seien auch froh, dass es in Deutschland keinen radikalen Lockdown gäbe, wie etwa in den Niederlanden. Kübler: "Unseren Kunden sind aufgrund der gegebenen Regelungen bei der Veranstaltungsgestaltung noch recht die Hände gebunden, weshalb die Stimmung noch etwas verhalten ist. Doch glaube ich nicht, dass die 2G-Regel unbedingt das Problem ist, da die Leute auch mehr und mehr ausgehen und Essen gehen wollen." 

Die gestiegenen Energie- und Materialpreise sind auch für Küblers Betrieb zuweilen zu spüren. "Wir importieren unter anderem Produkte für asiatische Küchen. Da Container nicht mehr so einfach zu erhalten sind und Verpackungsmaterialien sich enorm verteuert haben, ist hier mit Preiserhöhungen zu rechnen. Allerdings bildet dieser Bereich nur einen geringen Teil unseres Sortiments ab. Generell lässt sich festhalten, dass Obst und Gemüse hinsichtlich der Kosten das geringste Problem darstellen." 

Weitere Informationen:
Marco Kübler
Fruchtgarten Bayreuth GmbH
Bindlacherstrasse 4
95448 Bayreuth
Tel: +49 (0) 921 16 33 30 13
Fax: + 49 (0) 921 16 39 29 03
E-Mail: info@fruchtgarten-bayreuth.de 
Web: https://www.fruchtgarten-bayreuth.de/  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet