Corona-Impfung via Tomate

Forschenden in Usbekistan soll laut Kamera One die Entwicklung eines essbaren Impfstoffes gelungen sein. Dieser Impfstoff in Tomaten soll in Bezug auf Logistik und Lagerung einfacher und bei der Verabreichung unkomplizierter sein. Er könnte die Geimpften für über ein Jahr immunisieren. 

Quelle: Berliner Zeitung


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet