Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Louis De Cleene, Devos Group

"In dieser Saison gibt es genug Birnen, aber nur wenige Äpfel"

"Die Kernobstsaison hat wieder begonnen, und seit einigen Tagen, nachdem die hohen Temperaturen verschwunden sind, sehen wir, dass die Nachfrage wieder steigt. Die ersten beiden Wochen der Saison waren sehr arbeitsreich. Wir haben in diesen Wochen eine Menge zu günstigen Preisen verladen. Die letzten drei Wochen waren recht ruhig, aber traditionell sehen wir gegen Oktober eine Belebung der Nachfrage. Wegen der niedrigeren Preise werden im Moment nicht viele Birnen sortiert, was das Angebot klein macht und deshalb erwarten wir, dass der Preis langsam wieder steigt", sagt Louis De Cleene van Devos.

Trotz aller getroffenen Maßnahmen verlief die Ernte der Früchte bei Devos gut und erfolgreich. "Alles war pünktlich eingeholt und lief nach Plan. Wir haben eine gute Qualität der Conference gepflückt. Wir haben eine größere Produktion als im letzten Jahr und in Bezug auf Geschmack und Aussehen sieht alles sehr gut aus", sagt Louis. "Die vielen Sonnenstunden wirken sich positiv auf den Zuckergehalt aus, aber kurz vor dem Ende der Saison, bevor sie ins Lager gehen, kann das gegenteilig wirken. Wir sind jedoch auf die Lagerung von Birnen spezialisiert, so dass wir mit der richtigen Aufmerksamkeit wieder das ganze Jahr über Birnen von ausgezeichneter Qualität liefern können."

"Neben der Conference liegen auch unsere roten Birnen Early Desire und Queen's Trout wieder in den Kühlzellen. Wir beginnen ausnahmslos mit Early Desire, und die geht im Moment sehr schnell", sagt De Cleene. "Wir haben viel mehr Volumen als im letzten Jahr, und auch die Qualität ist sehr gut. Die Queens Forelle planen wir nach der Early Desire, aber die Erwartungen an diese Birne sehen auch gut aus. Vorläufig sind es noch Nischenprodukte, aber mit einem enormen Potenzial, um diese Nische zu verlassen. In den letzten Jahren haben wir einen enormen Anstieg der Nachfrage nach roten Birnen erlebt, und wir erwarten, dass diese Nachfrage in den kommenden Jahren noch weiter steigen wird."

"Bei Äpfeln wird es dieses Jahr eine andere Geschichte sein. Jonagold-Äpfel sind ohnehin knapp, daher werden sie für gutes Geld verkauft werden. In diesem Jahr wird durch viele Parteien viel nach den Jonagold Äpfeln gesucht werden. Wir haben ausreichend, aber müssen erst unsere Festverträge erfüllen. Der Primo-Apfel hat auch einige Frost- und Sonnenbrandschäden erlitten, und im Allgemeinen gilt hier dasselbe wie für Jonagold. Genau wie bei Birnen zählen unsere Kunden darauf, dass wir in der Lage sind, die Äpfel das ganze Jahr über qualitativ hochwertig zu liefern", so Louis abschließend.

Für weitere Informationen:
Louis De Cleene
Devos Group 
Eugeen Coolsstraat 66
3460 Bekkevoort - Belgien
+32(0)16 77 97 58
louis@devosgroup.com        
www.devosgroup.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet