Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Manuel Cerpa, Partner von BerryDealer (Spanien):

"Heidelbeeren waren das Hauptprodukt dieser Kampagne"

Die spanische Heidelbeerkampagne war trotz der Umstände und der Befürchtungen der Erzeuger vor Beginn der Ernte angesichts der Ergebnisse des Vorjahres zufriedenstellend. Die Nachfrage nach Himbeeren stagniert und die Preise geraten unter Druck, hauptsächlich aufgrund der zunehmenden Konkurrenz aus Marokko und Portugal, ebenso wie die Brombeere, deren Produktion spät und plötzlich erfolgt ist. BerryDealers Partner Manuel Cerpa hat die aktuelle Situation auf dem spanischen Beerenmarkt bewertet.

„Heidelbeeren haben in dieser Saison am besten abgeschnitten“ 
„Glücklicherweise haben sich die Heidelbeeren in diesem Jahr gut geschlagen, und das entsprach nach einigen schwierigen Jahren nicht direkt den Erwartungen. Die Erzeuger sind zufrieden, anders als im letzten Jahr, als sie viel Geld verloren haben. Blaubeeren haben zweifellos die beste Leistung aller Beerenfrüchte erzielt. Die Preise sind teilweise stabil geblieben, da das Klima im April kälter und regnerischer als gewöhnlich war. Dies führte dazu, dass die Produktion gestaffelt und stabiler war, ohne dass sich die Sorten zu Zeiten überschnitten, in denen normalerweise Produktionsspitzen auftraten“, erklärte der kaufmännische Leiter von BerryDealer.

Manuel Cerpa und Pablo González, Partner von BerryDealer

Derzeit arbeiten die Produzenten und Exporteure von Huelva mit den späten Blaubeersorten. „Wir verkaufen jetzt späte Sorten, die ein hohes Qualitätsniveau garantieren, und wir hoffen, bis Ende Juni weiterhin gute Mengen vermarkten zu können. Derzeit erwarten die Länder, in die wir unsere Blaubeeren liefern, bis Ende Juni keine nennenswerten Mengen, und das können wir nutzen.“ 

Spanische Himbeeren werden auf den Exportmärkten verdrängt
„Die Nachfrage nach spanischen Himbeeren ist derzeit gering und die Preise fallen. Dies hat vor allem mit Sommerfrüchten und Exoten zu tun. Zu dieser Jahreszeit ziehen Sommerfrüchte und Exoten in den Regalen die Aufmerksamkeit auf sich. Die Beeren spielen eine zweitklassige Rolle. Darüber hinaus steigen die Mengen von Huelva vorübergehend wieder an und Portugal verfügt auch über Produkte. Marokko, das in diesem Jahr einen harten Wettbewerb ausgelöst hat, befindet sich bereits in der letzten geraden Linie der Saison“, sagte Manuel Cerpa.

Darüber hinaus beginnt der Himbeeranbau in den wichtigsten europäischen Destinationen, spanische Himbeeren zu verdrängen. „Die Niederlande und Belgien ernten seit etwa einem Monat Gewächshaushimbeeren, und die Ernte im Freien beginnt jetzt unter anderem auch in Großbritannien, Italien, Deutschland und Frankreich.“ 

Viele Erzeuger stellen ihre Ernten bereits ein, da die Preise unter den Produktionskosten liegen. „Ich glaube, dass in nur drei Wochen auf den Exportmärkten kein Platz mehr für spanische oder portugiesische Himbeeren sein wird“, schilderte er.

Plötzliche große Brombeerernte erschwert den Verkauf
Normalerweise erreicht die Brombeerernte in Spanien, Marokko und Portugal in der letzten Aprilwoche und im Mai ihren Höhepunkt. Aufgrund des Mangels an geeigneten Sorten und ausreichenden technischen Kenntnissen gibt es kaum Unternehmen aus diesen Ländern - außer einem Erzeuger -, die in den Herbst- und Wintermonaten Brombeeren liefern können.

„In diesem Jahr waren wir in einer ungewöhnlichen Situation, da wir bis Januar eine konstante Menge für die Luftfracht hatten und dann bis vor etwas mehr als zwei Wochen Engpässe hatten, als die gesamte spanische Produktion auf einmal eintraf. Angesichts der Tatsache, dass der Brombeermarkt viel kleiner ist als der anderer Beeren und dass derzeit eine große Konkurrenz durch andere Produkte in den Regalen besteht, sind die Verkäufe sehr kompliziert“, so Manuel Cerpa.

Für weitere Informationen:
Manuel Cerpa
BerryDealer
sales@berrydealer.com
M: +34 647207257
Pablo González
M: + 34 657673064
pablogonzalez@berrydealer.com
www.berrydealer.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet