Ramazan Gülnar (Paris Direkt) sieht zweistelligen Umsatzplus bei Wald- und Zuchtpilzen

"Wir wollen uns in Zukunft zunehmend auf Bio-Vitalpilze für den LEH konzentrieren"

Für die Pilzbranche kehrt nach der Weihnachtssaison üblicherweise eine kurze Ruhephase ein. Auch für Ramazan Gülnar, Geschäftsführer der Paris Direkt GmbH mit Sitz in Münster, der passende Moment auf das vergangene Geschäftsjahr zurückzublicken. Der Pilzgroßhändler sieht eine erstaunliche Umsatzsteigerung in allen Bereichen der Pilzbranche.

Herr Gülnar schaut zufrieden auf die vergangene Weihnachtssaison zurück: Man habe alle Kundschaften und Bestellungen problemlos bedienen können. „Feine weiße Champignons, und auch Wildpilze aus Portugal, Frankreich und Tunesien haben wir recht gut verkaufen können. Steinpilze aus Südafrika sowie italienische Trüffel erfreuen sich auch steigender Beliebtheit.“ Doch auch außerhalb der Weihnachtssaison sehen wir eine steigende Nachfrage nach unterschiedlichen Pilzsorten, wie zum Beispiel dem Portobello als veganen Fleischersatz.

Mehrstelliges Umsatzplus
Der Kundenstamm des Münsteraner Pilzgroßhandels hat sich die letzten Jahre massiv erweitert. „Wir packen unsere Ware je nach Klientel entweder bei den Züchtern direkt oder hier am Produktionsstandort in Münster. Wir kommen ja ursprünglich aus dem Waldpilzbereich, mittlerweile bieten wir auch eine reiche Auswahl an Zuchtpilzen. Auch in diesem Bereich arbeiten wir nun mit Kooperationspartnern in allen bedeutenden Anbauregionen zusammen, ob in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Polen oder Asien. Uns ist es wichtig nach wie vor alle Bereiche des Handels abzudecken, deshalb bieten wir all unsere Pilze als Premium- sowie Standard-Ware an“, skizziert Gülnar.

Außer dem allmählichen Einstieg in den Zuchtpilzbereich, spürt der Geschäftsführer auch einen steigenden Bedarf an Bio-Erzeugnissen. „Bei den Zuchtpilzen sprechen wir sogar von einem aktuellen Anteil von ca. 70 Prozent. Bei den Waldpilzen sind wir gerade dabei eine neue Produktlinie getrocknete Bioware aufzubauen. Unser Ziel ist es, das Sortiment noch um einiges zu erweitern und diese Produkte letztendlich als Vitalpilze auf entsprechenden Displays an den LEH zu liefern. Insgesamt wird diese Szene bis zu 90 Prozent Bio-Pilze und ca. 20 verschiedene Sorten enthalten. Es wird sich aber weniger um Speisepilze, sondern eher um Pulver die immer häufiger als Superfood zur Verfeinerung von Gerichten, Soßen oder Smoothies verwendet werden."

Notwendige Kapazitätserweiterung
Das rasante Kunden- und Umsatzwachstum hat zur Folge gehabt, dass die Firma am heutigen Standort in Münster-Roxel voll ausgelastet ist. „Unsere heutige Betriebsfläche wird langsam aber sicher zu klein. Deshalb planen wir derzeit eine erhebliche Kapazitätserweiterung, sodass wir auch in Zukunft bestehende und neue Kundschaften bedienen können.“

Weitere Informationen:
Paris Direkt GmbH
GF: Ramazan Gülnar
Lise-Meitner-Straße 7b
48161 Münster
Tel        +49 2534 977540
info@paris-direkt.net  
www.paris-direkt.net  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet