Peru rechnet mit Anstieg der Fruchexporte

Ein Drittel mehr Mangos und ein Sechstel mehr Trauben

Peru erwartet eine gute Ernte: Knapp ein Drittel mehr Mangos und ein Sechstel mehr Trauben lassen die Exporte in die Höhe schnellen. Im Vergleich zur letzten Kampagne rechnet Peru mit einem Anstieg von 27.6% bei den Mangos, wie der Generaldirektor der peruanischen Vereinigung der Mango-Produzenten und Exporteure (APEM) gegenüber agraria.pe bekanntgibt.

Außerdem werden um 15% höhere Traubenexporte erwartet, schreibt agraria.pe. Das Wachstum ergebe sich aus neuen Anbauflächen, die in Produktion gehen, sowie höheren Erträgen bei neuen Sorten, die in den vergangenen Jahren gepflanzt wurden. Hauptziele der Trauben seien die USA, China und die EU aber auch südostasiatische Märkte wie Vietnam, Südkorea und Indonesien gehörten dazu.

Quelle: APEM / lid.ch

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet