Hay Geurts (Blauwe Bessen Platform) :

"Preise niederländischer Heidelbeeren steigen trotz Konkurrenz"

Derzeit steigen die Preise für niederländische Heidelbeeren nach einem Rückgang im Juli wieder an. Hay Geurts von der 'Blauwe Bessen Platform' berichtet: "In den Sommermonaten sahen wir die stärkste Konkurrenz aus Polen, Portugal, Rumänien und Spanien. Diese Länder sind vor Jahren der EU beigetreten und haben seitdem viele Subventionen für den Anbau von Beerenobst, einschließlich Blaubeeren, erhalten. Dies hat zu einer unfairen Konkurrenz geführt. Die Sträucher dort sind jetzt in voller Produktion. Wir hatten vor allem Probleme wegen Polen, aber sehen jetzt eine positive Entwicklung: Die Menschen in Polen beginnen, immer mehr Blaubeeren zu essen. Hoffentlich wird das auch in den Niederlanden geschehen."

"Es ist verrückt, aber viele niederländische Supermärkte erhalten derzeit die Blaubeeren aus Ländern wie Polen und Portugal, während die Saison in den Niederlanden noch läuft. Das hat natürlich mit dem Preis zu tun, aber auch mit bestimmten Supermärkten und Verpackungsunternehmen. Sie haben direkte Kontakte im Ausland, wo man einfach nicht dazwischen kommt und das ist eine Schande: Supermärkte und Verbraucher sollten viel stolzer auf Produkte aus dem eigenen Land sein, und Einzelhändler sollten importierte Produkte erst dann in die Regale stellen, wenn es keine niederländischen Blaubeeren mehr gibt. Das passiert natürlich bereits im Winter, aber auch im Sommer sollte es so sein. Auch die CO2-Emissionen, die damit eingespart werden können, sind immens."

Hay ist mit den Preisen noch nicht ganz zufrieden. "Am Anfang waren sie gut, in der Mitte der Saison weniger und jetzt am Ende steigen sie wieder an. Die Preise könnten höher sein; man merkt, dass wir gegeneinander ausgespielt werden. Supermärkte verdienen 12 / 13 Euro pro Kilo, während der Erzeuger normalerweise nur 4 bis 5 Euro übrig hat."

Die Einzelhändler üben auch einen großen Einfluss auf die Verpackung aus. Weil immer mehr Plastikverpackungen boykottiert werden, entscheiden sich die Erzeuger für eine nachhaltigere Alternative. "Versiegelte Verpackungen sind daher heute in den Niederlanden ein Trend, der sich positiv auf die Haltbarkeit der Beeren und die Umwelt auswirkt. Leider verwenden ausländische Unternehmen nach wie vor in großem Umfang harte Plastikschalen, in denen die Blaubeeren transportiert werden", sagt Hay abschließend. 

Für weitere Informationen:
Hay Geurts
Blauwe Bessen Platform
+31 (0)77-4642160
hay@blauwebessenland.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet