Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Exotische Bio-Pilze - ein Wachstumsmarkt in Belgien

Exotische Pilze sind ein Wachstumsmarkt, sowie auch konventionellere Sorten. Koert Pleunis vereint die beiden in seiner neuen Produktionsfirma Pleunis Bio Champ. Mit seinem neuen Unternehmen zieht der niederländische Landwirt direkt über die belgische Grenze, wo ein guter Standort vorhanden war.

„Wir haben den Markt für exotische Pilze wachsen sehen“, sagt Koert. Die Pilze werden unter dem Label Tomabel über die REO Veiling vertrieben. Shiitake, Nameko, Eryngi, Maitake und Austernpilze gehören zum Sortiment des Unternehmens, das sich ausschließlich der Herstellung von exotischen Pilzen widmet. „Wir haben eine Mischung mit Bio-Kastanienpilzen, die wir von einem Kollegen kaufen.“ Durch die Zusammenarbeit mit anderen Produzenten unter dem Label Tomabel kann das komplette Sortiment organisch geliefert werden. 

Bio-Markt wächst
„Die Nachfrage nach Bio-Pilzen steigt in Belgien“, sagt Koert. Im vergangenen Jahr wurde das Sortiment um eine Mischpackung erweitert, die es bisher in Bio-Versionen noch nie in den Supermarktregalen gab. Der Markt für Bio-Pilze nimmt zu, obwohl dieser Markt auch wegen des Rückgangs des Fleischkonsums wächst. „Pilze sind Teil dieses Trends, weil sie eine Proteinquelle sind“, fährt er fort. „Ich denke, der Pilzmarkt wird in den kommenden Jahren nur weiter wachsen.“

Supermärkte bitten die Landwirte immer häufiger, ihnen dabei zu helfen, sich über neue Verpackungen für die Bio-Pilze Gedanken zu machen. „Früher haben die Supermärkte gesagt, welche Verpackung sie wollten, jetzt bitten sie um Vorschläge, um die Verpackung zu verbessern und der Verpackung ein organischeres Aussehen zu verleihen“, so Koert.

Die Gärtnerei hat eine Fläche von 2.000 Quadratmetern und besteht aus 14 Zellen von 125 Metern. Eine Reihe von Zellen wurden eingerichtet, damit das Substrat wachsen kann. „Früher haben wir reifes Substrat von Substratherstellern gekauft, aber jetzt lassen wir einen Teil des Substrats vor Ort wachsen“, erklärt Koert. „Wir sind dadurch flexibler und besser gerüstet, um auf Marktentwicklungen zu reagieren.“ Außerdem hat der Landwirt auf diese Weise einen besseren Überblick über die Produktion. Normalerweise wird das Substrat an einem Tag geliefert, aber das bedeutet, dass alle Pilze gleichzeitig geerntet werden müssen. „Jetzt können wir es auf eine Woche verteilen.“

Kompostpreis wichtiger als Arbeitskosten
Der Kompost für Bio-Pilze muss ebenfalls biologisch zertifiziert sein. „Das ist für die Produktion von weißen Pilzen schwieriger, da diese auf Pferdemist angebaut werden. Es ist einfacher für uns auf Holz anzubauen“, erklärt Koert. Die Bäume, meist Buche und Eiche, stammen aus der Forstwirtschaft und sind daher natürlich biologisch. „Man könnte verschiedene Holzarten verwenden, aber Buche und Eiche sind am besten geeignet.“

Obwohl die Arbeitskosten für die Produktion von weißen Pilzen im Kostenpreis gesehen werden können, ist das für die Produktion von exotischen Produkten unterschiedlich. Das Holzsubstrat ist relativ teuer, daher spiegelt sich dieser Preis im Kostenpreis mehr wider. „Wir haben gesehen, dass in Polen und auf dem Balkan mehr exotische Pilze angebaut werden, aber der Preis für das Substrat ist für alle gleich. Aus diesem Grund können sie die Pilze nicht billiger produzieren. Die biologische Produktion ist in diesen Ländern oft weniger entwickelt.“ 

Pleunis Bio Champ befindet sich an einem innovativen landwirtschaftlichen Standort, einem Industriegebiet speziell für innovative Unternehmen. „Wir sind innovativ, weil wir alles biologisch machen und spezielle Sorten produzieren“, sagt Koert. Zur Kühlung wird Wasser aus der nahe gelegenen Maas verwendet. Außerdem wird ein Wärmenetz gebaut, das die Energiekosten noch weiter senken wird. „Das hat auch in Kooperation mit den anderen hier ansässigen Unternehmen Vorteile.“

Weitere Informationen:
Pleunis Bio Champ
Koert Pleunis
info@pleunismushrooms.nl
www.pleunismushrooms.nl 

 

 

 

  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet