Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Saison ist in vollem Gange

Argentinien: Hagel verursacht Blaubeer-Schäden von 6%

Argentinien wurde in der nordöstlichen Region vor gut einer Woche durch starken Hagel getroffen und hierdurch wurde die Heidelbeerproduktion beschädigt. In einer Pressemitteilung sagte Alejandro Pannunzio, Präsident von Asociación de Productores de Arándanos de la Mesopotamia Argentinien (APAMA) und Vizepräsident von Comité Argentino de Arándanos folgendes: „Obwohl wir die Übersicht noch nicht abgeschlossen haben, nehmen wir an, dass die Gesamtproduktion der Ernte um 6% betroffen sein wird, wodurch sich der in diesem Jahr erwartete Prozentsatz reduziert.“

In der gleichen Pressemitteilung wird erwähnt, dass es einen ständigen Kontakt mit den Produzenten in den betroffenen Gebieten gibt. Es wird eine Umfrage durchgeführt, um schließlich eine endgültige Diagnose zu machen. Die betroffenen Gebiete sind die Produktionsfelder in Entre Ríos und Corrientes an der argentinischen Küste.

Statistiken der Saison
Die Heidelbeersaison in Argentinien ist in vollem Gange. Wenn Sie sich die Zahlen vom September angucken, können Sie feststellen, dass die wöchentliche Ankünfte zu den verschiedenen Zielen enorm gestiegen sind. In der ersten Woche im September (36. Woche) beispielsweise, sind insgesamt 83,104kg in die Vereinigten Staaten exportiert worden. In der letzten Woche im September (39. Woche) kamen 509.210kg auf dem gleichen Markt an. Der Gesamtbetrag der Blaubeeren-Exporte in der Saison 2017/2018 hat sich im September von 203.270kg in der ersten Woche bis zu 919.020kg in der letzten Woche erhöht. Sehen Sie sich die Grafik unten an, um die Entwicklungen zu überprüfen.



Die Zahlen zeigen das erwartete Wachstum des Exports in dieser Saison. Die Exporte haben sich in diesem Monat, im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Wie bereits erwähnt, betrugen die wöchentlichen Ankünfte an alle Ziele in der 39. Woche zusammengezählt 919.020kg. Verglichen mit 784.202 in der 39. Wocheim vergangenen Jahr, bedeutet dies eine Steigerung von 17%.



Eines der Ziele, die ein massives Exportwachstum zeigen, ist Kontinentaleuropa. Wie Sie in der Grafik unten ablesen können, wurde in der 39. Woche in diesem Jahr 502.784kg exportiert. Die Summe des Vorjahreszeitraums betrug nur 176.278kg.



Auch die akkumulierten Mengen sind sehr positiv. Die gesamten Mengen aller Ziele, die bis zur letzten Woche angekommen sind betragen zusammengezählt 2.062.000kg, verglichen mit 1.499.810kg im letzten Jahr, während des gleichen Zeitraums. Das ist eine Steigerung von 37% und es hat gerade erst begonnen, da die Saison noch für ein paar Monate andauert.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet