Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Müllhalde in Südafrika zum Gemüsegarten für Bedürftige umgewandelt

Fünf Bewohner aus Pieternaritzburg in Südafrika haben eine alte Müllhalde in einen Gemüsegarten umgewandelt, die Erträge verkaufen und spenden sie an die Gemeinschaft.

Mduduzu Hllongwane, 51, Nkosingiphile Chule‚ 22‚ Khethiwe Zulu‚ 29‚ Xolile Chule‚ 23 und Sindisile Stephanis‚ 24‚ sind die schlauen Köpfe hinter dem Garten, der eine wichtige Quelle für Lebensmittel für ältere Mitmenschen in der Gegend geworden ist.

Hlongwane erzählt, die Initiative wurde durch die hohe Arbeitslosigkeit und die Armut in der Gegend, sowie vermehrten Drogenkonsum von Jugendlichen, ins Rollen gebracht.

Im Garten werden Spinat, Zwiebeln, Tomaten, Karotten, Rote Beete und Salat angebaut.
"Wir konnten nicht ahnen wie gut dieser Garten der Gemeinschaft tut. Manche kaufen von uns, aber wir spenden die meisten unserer Erträge an unsere Mitmenschen ohne Geld. Wir können nicht 10 Rand von ihnen verlangen, die sie nicht haben. Alte kommen zu uns oder schicken Kinder, um zu fragen und wir können nicht nein sagen. Man kann keine Person wegschicken, die nach Essen fragt."

Er sagt, die Gruppe hat einen kleinen Damm errichtet und er hat 1.500 Rand seiner eigenen Ersparnisse für eine Pumpe zur Bewässerung ausgegeben.

"Niemand hat uns das beigebracht. Wir haben uns zusammengesetzt und sind auf diese Idee gekommen," erzählt Hlongwane.

"Für uns ist es nicht mehr nur ein Garten. Es ist wie Landwirtschafts-Unterricht. Wir haben schon viel gelernt und lernen noch viel dazu," sagt Nkosingiphile.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet