Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gijsbert van Randwijk, Ranfru:

"Kochbirnen sind nach wie vor beliebt"

Zur Zeit sind 25 Leute bei Ranfu damit beschäftigt die Bestellungen der gekochten Birnen zu den Kunden zu schaffen. "Der Dezember ist unsere Spitzenzeit und in diesem Jahr werden auffallend viele Aktionen durchgeführt wodurch noch mehr zu tun ist als im vorigen Jahr", erzählt Gijsbert van Randwijk. Der Obstbauer hat sich in die Produktion der niederländischen Kochbirnen Gieser Wildeman und Saint Rémy spezialisiert



Es sind bereits 20 Jahr vergangen, seit er mit der handwerklichen Zubereitung von Kochbirnen und ähnlichem Obst begann. In dem Betrieb werden die Birnen geschält, gekocht und topf- oder tischfein zu gekühltem Kochobst verpackt. Zu dem täglichen Produktionsprozess gehört auch die Verarbeitung von frischen Kochäpfeln. 



"Bei uns verlässt alles gekocht das Haus. Wir richten uns nicht auf den ungeschälten Markt. Die Supermärkte bilden für uns einen wichtigen Absatzmarkt aber auch Krankenhäuser, Altenheime und Catering Betriebe verarbeiten die Kochbirnen gerne", sagt Gijsbert. "Als Spezialist und Marktführer sind wir stark in speziellen Anfragen, wie z. B. die Bereitung von Rezepten mit Rotweinsoße. Im neuen Jahr werden wir ein neues Birnenkonzept einführen." 



Das Angebot von Kochbirnen ist nach Ansicht des Produzenten groß genug. "In diesen Wochen ist es stressig, aber darauf haben wir uns eingestellt." Der Produzent sagt, daß die Kochbirnen nach wie vor sehr beliebt sind, die Nachfrage wird nur immer saisonabhängiger . "Wir sind natürlich froh mit der großen Nachfrage jetzt zu Weihnachten, aber auch für die andere Zeit des Jahres haben wir genug Möglichkeiten und Voraussichten. Wer schonmal kalte, gekocht Birnen mit Eis oder Pudding gegessen hat, weiss warum!" 


Für mehr Informationen:
Gijsbert van Randwijk
Ranfru Stoverij
Nijverheidstraat 9
3291 CH Strijen

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet