Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Weltweite Apfelexporte von 2014 bis 2015 um 8,3 Prozent gesunken

Apfel Exporte pro Land haben sich 2015 auf US$7 Milliarden belaufen, durchschnittlich um 2% weniger für alle Apfel-Verschiffer innerhalb der letzten 5 Jahre, beginnend in 2011. Jahr für Jahr ist die Menge von Apfelexporten von 2014 bis 2015 um 8.3% gesunken.

Unter den Kontinenten sind die Länder der Europäischen Union für den höchsten Dollarwert von Äpfeln verantwortlich gewesen, der während 2015 durch Sendungen exportiert wurde, die auf $2,8 Milliarden oder 39,1% der globalen Summe geschätzt werden. Auf dem zweiten Platz sind asiatische Ausfuhrhändler mit 19,3%, während 15,2% der Apfelversendungen in der Welt aus Nordamerika gekommen sind. Lateinamerikas Ware (Mexiko nicht mit eingeschlossen), hat 10,3% Wert ausgemacht, 6,3% sind aus Ländern von Ozeanien (Australien, Neuseeland) gekommen, und 6% wurden von afrikanischen Lieferanten ausgemacht

Hier sind 15 Länder, die die höchsten Ergebnisse in Dollarwert an Äpfeln Im Jahr 2015 hervorgebracht haben: 

China: US$1 Milliarde (14,7% der gesamten Apfelexporte) 
Vereinigte Staaten : $1 Milliarde (14,6%)
Italien: $960,3 Millionen (13,7%)
Frankreich: $616,2 Millionen (8,8%)
Chile: $591,5 Millionen (8,4%)
Neuseeland: $432,2 Millionen (6,1%)
Südafrika: $386,5 Million (5,5%)
Polen: $319 Millionen (4,5%)
Niederlande: $187,6 Million (2,7%)
Belgien: $141,6 Millionen (2%)
Belarus: $111 Millionen (1,6%)
Japan: $110,7 Millionen (1,6%)
Serbien: $104,1 Millionen (1,5%)
Spanien: $101,4 Millionen (1,4%)
Litauen: $96,2 Millionen (1,4%)

Die aufgelisteten 15 Länder haben 88,4% aller Apfelexporte in 2015 durchgeführt (Wert). 

Unter den oben genannten Ländern waren die am schnellsten wachsenden Apfelexporteure seit 2011: Belarus ( um 305,7%), Litauen (um 79,9%), Serbien (um 58,2%) und Neuseeland (um 51,6%). 

Die Niederlande sind die Rückschrittlichsten mit einem 45,9% Fall im Wert von 2011 bis 2015, gefolgt von Belgien mit einer 31,7% Verschlechterung und Frankreich, mit einem 16,9% Rückgang.

Quelle: worldstopexports.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet