Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Analoge Situation bei den Birnen, auch was die Preise anbelangt

Äpfel: beinahe alle Sorten sind auf dem Markt, aber es fehlt die Nachfrage

Fakt ist: wenn wir den Kanzi ausschließen, die Sorte, die in diesen Tagen auf den Markt kommt und eine Clubsorte iist (gleich mit der späten Pink Lady) und somit schon für sich ein Champignon, dazu den Morgenduft aus dem Alto Adige, sind alle Sorten Äpfel auf dem Massenmarkt für den Verkauf zu bekommen. Es fehlt nur ein Ding: Die Nachfrage.

Abgesehen von einigen Tagen mit frischeren Temperaturen, gab es bis jetzt noch nicht das ideale Klima, um den Kauf für Äpfel zu stimulieren." Das bestätigt die Novafrut, großer Betrieb in Bologna. So wird auch der gleiche Trend bei anderem Kernobst bestätigt: der Birne.



Genau wie bei der Birne werden bei ebenso kleiner Nachfrage für Äpfel höhere Mengen als im Jahr davor registriert. "Die Preise sind höher als 8/10 Prozent. Das gilt für alle Sorten, hauptsächlich für die Fuji, Stayman und Golden Delicious von hoher Qualität. Die Zunahme wird von der Qualität diktiert, die besser ist als voriges Jahr und vom Volumen, das unter dem von 2015 liegt." so der Betrieb aus Bologna.

"Jetzt warten wir nur auf die Nachfrage. Wir erwarten, dass sie leicht ansteigt. Je mehr der Herbst fortschreitet, desto mehr hoffen wir, dass es nicht nur ein Datum auf dem Kalender bleibt. 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet