Niedrigere Preise als letzte Season

Karottenernte kleiner und später aufrund des Regens

Die Karottenernte hat in Limburg am Montag, den 27. Juni, angefangen. Die Karotten konnten vorher wegen des schweren Niederschlags und den späten Frühling nicht geerntet werden, so hat die neue Jahreszeit später begonnen als letztes Jahr. "Die frühen Varianten werden leicht geerntet, aber die Qualität ist für die meisten Beete nicht groß. Der Taraprozentsatz ist relativ hoch, weil die meisten Beete unter dem schweren Niederschlag gelitten haben, was auf durchtränkte Böden hinausgelaufen ist. Die Qualität der Karotte ist nicht das, was wir über die letzten paar Jahre in Limburg gewohnt gewesen sind", sagt Arjan Freriks von Hagranop.



Preise sind niedriger
Wenn auch die Volumina kleiner sind, sind die Preise niedriger als letzte Jahreszeit. "Es gibt mehrere Gründe dafür. Ein wichtiger Grund besteht darin, dass die Kunden von Deutschland angefangen haben, ihre eigenen frühen Getreide zu ernten. In diesem Jahr waren ihre Karotten und diejenigen von Limburg zur gleichen Zeit bereit. Ein anderer Grund besteht darin, dass die Prozesskosten niedriger gewesen sind, aufgrund niedrigerer Qualität. Je höher die Taraprozentsätze, desto größer ist die Gefahr. Im letzten Jahr gab es überall Knappheit und sogar während der Urlaube, gab es sogar große Volumina, die zu Bestimmungsörtern wie das Nördliche Afrika verladen wurden. Außerdem war die Ernte früher und zeitlich in der Nähe der Ferien. Jetzt gibt es ein Geschäft, aber nicht in Übersee. Es gibt zu viele Gefahren, Karotten mit solch einer Qualität weit weg zu liefern."



Angemessene Preise
Arjan stellt fest, dass der Unterschied da zwischen und im letzten Jahr irgendwo zwischen 5 bis 10 Cent pro Kilogramm ist. "Für jetzt ist es ein angemessener Preis, aber wir werden sehen müssen, was die nächsten paar Wochen bringen werden." Er sagt, dass die Nachfrage nach großen Karotten gut ist. "Es ist grundsätzlich dieselbe Geschichte: Die Volumina sind kleiner, aber die Preise sind nicht auf dem Niveau, was die Erzeuger wollen würden." Nach ihm könnte es eine bessere Jahreszeit für die späteren Varianten geben. "Diese Varianten sind später gepflanzt worden, so haben sie weniger Schwierigkeiten mit dem Sprießen, wenn alles ganz richtig, und sie ebenso angebaut wurden wie die früheren Varianten. Es war kalt und Nass. Für jetzt wird mehr Sonnenschein vorausgesagt, so sollte die Ernte besser sein. Hoffentlich wird das Wetter die nächsten paar Wochen ein bisschen trockener sein."




Für weitere Informationen:

Hagranop B.V.
Westermeerweg 17
8309 PZ Tollebeek
Niederlande
Tel: +31 (0) 527 - 276161
Fax: +31 (0) 527 - 276179
info@hagranop.com

www.hagranop.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet