Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Exporte in die US laufen weiter

Südafrika: Litchimengen um 30-40% gesunken

Der südafrikanische Litchi Bauern Verband (SALGA) hat gerade den ersten Probeexport in die US vervollständigt. "Wir warten im Moment ab, ob es sich kommerziell lohnt und sollten das in den kommenden paar Tagen wissen, aber der erste Probeversuch war erfolgreich," erklärt Cornel van der Merwe.



Der FDA (Lebensmittel und Drogen Verband) hat genehmigt, die Produktion für die Bestrahlung zuzulassen. Van der Merwe erklärte, dass die Lichis einen Bestrahlungsprozess in New Orleans durchlaufen müssen, bevor sie auf den Markt kommen können. Australien wird auch Probe-Lichi-Exporte in die US schicken, allerdings ist SALGA diesbezüglich nicht besorgt, da die Mengen, die aus Australien in die USA gehen, nicht sehr groß sind.

"Wegen der aktuellen Wetterbedingungen sind die Mengen um 30-40% gesunken", sagt van der Merwe. "Es ist schwierig zu sagen, wie viel wir exportieren werden, wenn wir damit weitermachen. Wegen der extremen Hitze liegen wir mit unseren Mengen weit hinten, also glaube ich, dass wir diese Saison nicht mehr als 40 Tonnen produzieren werden. Es könnte alles zwischen 10-40 Tinnen sein, was sehr begrenzt ist."

Für weitere Informationen:
Cornel van der Merwe
South African Litchi Growers Association
Tel: +27 82 784 7859
Email: cornel@bosveldsitrus.co.za
www.zestfruit.co.za


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet