Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Pol Dendauw, Calsa:

"Bessere Lauchsaison als letztes Jahr"

Auf dem Lauchmarkt läuft es zur Zeit einigermassen. "Es gibt Nachfrage aber es darf nichts kosten", fässt Pol Dendauw von Calsa den Markt zusammen. "Bei Versteigerung liegt der Preis momentan bei ca 32 Cent, was für Produzenten nicht sehr hoch ist. "Beginn Oktober bis Mitte November wurden Züchter gut gezahlt, aber das hat abgenommen."

Oktober hohe Preise
"Im Allgemeinen ist diese Lauchsaison besser als letztes Jahr", erklärt Pol. Durch niedrigere Produktion auch in Nachbarsländern lagen die Preise ab Oktober durchschnittlich 45 bis 50 Cent. Die momentanen Preise sind akzeptabel und der Erbring pro Hektar ist gut. Züchter werden wahrscheinlich kein Geld verlieren, aber auch nicht viel verdienen, denke ich."



Die Lauchmengen nehmen zu. "Durch den Regen ist er überall gut gewachsen. Und warme Temperaturen haben keinen Einfluss auf den Konsum. Ich vermute, dass der Preis in den nächsten Wochen stabil bleibt." Calsa exportiert in verschiedene Länder.
"Momentan liefere ich überall hin, ausser nach Deutschland. Das Land versorgte sich selbst, aber das Volumen dort nimmt ab. Bis Weihnachten wird sich nichts verändern, da Geschäfte in dieser Zeit keine Reklame für Lauch machen. Die Nachfrage wird später ansteigen, ich erwarte im neuen Jahr."

Für mehr Information:
Pol Dendauw
Calsa NV
Roeselaarsestraat 9b
8850 Ardooie
Tel: +32 51 74 73 74
Fax: +32 51 74 69 36
www.calsa.be

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet