Schweizer Unternehmen tritt Crimson Snow Club bei

Andrea Iseppi, verantwortlich für Äpfel von Iseppi Frutta SA, dritte Generation Produzent/Verpacker/Vermakter aus der Schweiz: "Wir sind sehr froh darüber, eine Lizenz für die Schweiz zu haben. Das Potential der Sorte und der Marke ist enorm. Der Apfel spricht für sich selbst, die lila-rote Farbe ist sehr attraktiv, der ausgeglichene Geschmack überzeugt, die Haltbarkeit in den Regalen ist gut, ein knackiger und saftiger Apfel. Der späte Reife- und Verkaufsfenster passt perfekt in unsere Strategie mit Rubens®. Wir sind davon überzeugt, dass Crimson Snow mit Leichtigkeit mit den erfolgreichsten Clubs konkurrieren kann. Neben weiteren Qualitätsmerkmalen, ist auch die größere Größe der Früchte ein Vorteil."


Jürgen Braun (KIKU), Andrea Iseppi (Iseppi Frutta)

Jürgen Braun, CEO von KIKU Varietäts Management: "Iseppis sind unsere Freunde und passen perfekt in unsere Crimson Sniw Familie mit vertrauenswürdigen Unternehmen wie dem italienischen F.lli Clementi, Rivoira und Sanifrutta, genau wie dem serbischen Verda Vivi/Agrounija. Alle Produzenten dieser Partnerschaft sind enthusiastisch, da sie sehr vorteilhaft für die Bauern ist: es bedarf weniger Arbeit, ist umweltfreundlich, kann fast in einem Rutsch gepflückt werden, hat einnen sehr hohen Auspack-Komfort und kann perfekt gelagert werden. Das gibt unseren Bauern eine sehr nette Neunummerierung, wobei wichtig ist, diese Produktionsqualität zu haben und für Innovationen bereit zu sein.

Aber das ist nicht genug. Der Kunde muss den Apfel lieben. Das wurde durch eine hohe Kundenakzeptanz in der letzten Saison bestätigt, bei der in kurzer Zeit die erst kritische Menge von 1.300 Tonnen Äpfel vermarktet wurde. Dieses Jahr erwarten wir 3,000 Tonnen, einige Einzelhändler in Europa wollen bereits alle Äpfel exklusiv bekommen, hauptsächlich wegen der Kundenakzeptanz, der guten Haltbarkeit in den Regalen und dem einfachen Umgang mit fast keinen Verlusten. Der Fokus wird auf Italien, Deutschland, Spanien, Nordafrika, arabischen Ländern und Asien liegen."

Andrea Iseppi: "Wir arbeiten jeden Tag hart und professionell. Die Qualität unserer Früchte muss sehr hoch sein. Die Innovation muss konstant bleiben und die Wahl neuer Sorten ist essentiell. Wir haben uns dazu entschieden in Cromson Snow zu investieren, weil wir stark daran glauben, was nicht geng ist. Wir haben den gleichen Arbeitsgeist und die gleiche Leidenschaft bei den Braun Brüdern gesehen, was wichtg ist bei der Einführung einer Neuheit. Auch die anderen Mitglieder des Cromson Snow Clubs sind Familienunternehmen mit einer Tradition in der Industrie."

Braun: "Alle von uns glauben sehr an das Projekt, sowohl die Grupper von Partners, als auch das KIKU Varietäts Management: nachdem wir in den letzten Jahren 12 Hektar bepflanzt haben, waren es dieses Jahr 10 Hektar mehr. Die europäische Gruppe hat bereits 100ha bepflanzt. Der Masterplan der Gruppe entspricht 500 Hektar, die vor 2017 umgesetzt werden sollen. Es ist wichtig, 10,000 Tonnen und dann so schnell wie möglich 20,000 Tonnen zu erreichen, da das die Expansion der bereits existierenden Programme mit unseren großen Kunden voran bringen wird.

Teststationen wurden in Partners Standorten wie den USA, Chile, Südafrika und Neuseeland aufgebaut, während es in Australien bereits 20 Hektar Crimson Snow® gibt und Fans den Apfel schon seit Jahren zu schätzen gelernt haben."

Für weitere Informationen: www.crimsonsnow-apple.com

 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet