Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Die U.S. und Kanada bezahlen die besten Preise für Qualitäts-Paprika"

Spanien: Weniger Wettbewerb mit israelischen und türkischen Paprika

Hohe Temperaturen im Juli haben Probleme in der Blüte und Fruchtphase erzeugt, was sowohl zu Qualitätsproblemen und zu einem bedeutenden Mengenverlust geführt hat. Dies resultierte wiederum in zu hohen Preisen, verglichen mit dem beginn der Saison.

Die Produktion hat sich bereits stabilisiert und jetzt haben wir große Volumen; diese werden in den nächsten Wochen weiterhin wachsen und wir erwarten eine große Produktion im November", erklärt Indalecio Acien Maleno, vom Indasols Verkaufsteam. "Für uns ist es besser, wenn die Durchschnittspreise stabil bleiben, scharfe Schwingungen helfen niemandem, am wenigsten den Konsumenten", stellt er hervor.

Die Paprika Kampagne hat für dieses Almeria-ansässiges Unternehmen im frühen September begonnen.; mit Produktionsgebieten in Berja und Dalias wird es möglich sein, die Produkte bis spätem August anzubieten, sowohl zu europäischen Zielen verschiffend wie auch zu Märkten wie die Vereinigten Staaten und Kanada durch die Luft.

Die Vereinigten Staaten und Kanada, die große Nachfrage nach Qualität 
"Wir verschiffen in die U.S. und Kanada nur durch die Luft aufgrund der Entfernungen, die zu weit sind, und wir möchten kein Risiko eingehen. Sie sind unzweifelhaft die größten nachfragenden Märkte in Themen wie Qualität, welche sie wirklich wertschätzen und gut bezahlen."

Indalecio bemerkt, dass "wir möchten unsere Anwesenheit in diesen Ländern weiter ausbauen, auch wenn Mexiko mit großen Mengen präsent ist und wir nicht im Thema Preis konkurrieren können, da seine Nähe logistische Kosten reduziert. Wir verschiffen hauptsächlich Glocken-Paprika, aber die Nachfrage für Spezialitäten, wie die Palermo und Sweet Bites, ist auch auf dem Vormarsch.

Weniger Wettbewerb mit Israel und der Türkei
Während die israelische Erzeugung sich wachsend in den Händen von großen Export-Gruppen konzentriert, seit der Einführung des russischen Embargo auf EU Produkte im Sommer 2014, haben die Israelis eine interessante Nische in diesem Land gefunden, wo das Land, zusammen mit der Türkei, seine Exporte bedeutend gesteigert hat.

Nach Indalecio Acien, "wir stehen kleinerem Wettbewerb in Europa mit Isreal und der Türkei gegenüber; es gibt dort weniger Druck auf Preise als im vorherigen Jahr und dass wird uns sicherlich nutzen."

Direkter Verkauf an Supermärkte sind wachsend interessant 
"Wir erwarten eine Kampagne mit Stabilität, sowohl in Volumen und Preis, obwohl das relativ schwierig zu erreichen ist in Almeria, da wir mit dem Auktionsmodel dem Wetter bloßgestellt sind und Preise schwingen auf unrealistische Weise."

"Wir streben es an, direkt in Programmen mit Importeuren an Handelsketten zu verkaufen, seit eine bedeutende Gewinnmarge auf dem Weg verloren ging", fügt er hinzu.

Sweet Palermo: Almerias blühende Paprika Sorte
"Die Sweet Palermo Paprika, entwickelt von Rijk Zwaan, hat sich sehr gut an Almeria angepasst. Es ist eine süße Paprika, mit organoleptischen Qualitäten, die sie zu einer der berühmtesten momentan macht. Zuerst gab es Einschränkungen für Erzeuger, aber de hohe Nachfrage führt zu einem Wachstum der Produktion, Saison für Saison. Wir verschiffen hauptsächlich nach Deutschland und steigend nach Polen, Großbritannien und Skandinavien. Momentan ist sie noch nicht so bekannt in Südeuropa", bestätigt Indalecio.

Dies ist das zweite Jahr in dem wir unsere Sweet Palermo und Sweet Bites Paprika bei Fruit Attraction präsentieren, da viele Besucher Interesse an ihnen in den vorherigen Ausgaben zeigten.

Sie können Indasol bei der Fruit Attraction in Halle 9, Stand 9C02A, vom 28. bis 30. Oktober, bei IFEMA, Madrid besuchen.


Für weitere Informationen:
Indalecio Acién Maleno
INDASOL
Paraje Los Aljibillos S/N

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet