Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gijsbrecht Gunter: Niederländischer Zwiebel Export könnte 2050 auf 2 Millionen Tonnen ansteigen

Fotoreportage - Internationaler Zwiebel Kongress

In dieser Woche haben sich die Niederlande wieder mit der Zwiebel angefreundet. Auf dem Internationalen Zwiebel Kongress in Middelburg wurde die neue Werbekampagne eingeführt und Nachrichtenseiten berichteten, dass die niederländische Zwiebel nicht "nur eine Zwiebel" ist, sondern mit 15% im globalen Exportmarkt eine Führungsposition in der Welt hat. Fast jeder im Zwiebel Export und Verpackungsgeschäft in den Niederlanden wurde bei der Einführung vorgestellt, inklusive Lieferanten, Züchtern und Regierungs-Repräsentanten. Zusammen mit internationalen Gästen aus Deutschland, Polen, Spanien, Frankreich, den Vereinigten Staaten und Dänemark erschienen über 120 Leute.



Vorsitzender Gijsbrecht Gunter vom Holländischen Zwiebel Verband malte ein Bild des globalen Zwiebelmarktes, mit einer Produktion von 70 Millionen Tonnen, etwa 90% davon werden lokal konsumiert, und 8% exportiert. Mit Hinblick auf die wachsende globale Bevölkerung, vor allem in Regionen, in denen viele Zwiebeln konsumiert werden, sagte Gijsbrecht, sei 2050 ein Produktionsvolumen von 120 Millionen Tonnen ein realistisches Szenario. Er sagte es sei eine Herausforderung, die gesamte niederländische Zwiebel Geschicte international zu präsentieren, von der Zucht über nachhaltigen Anbau, Verpackung, Export bis hin zu effizienter Logistik. Provinz Manager Jo-Annes de Bat stellte anschließend das neue Werbekonzept vor, bei dem ein wirklicher Zwiebelkuchen sichtbar wurde.


Jo-Annes de Bat and Gijsbrecht Gunter with the onion cake

After Hans Christophe Behr presented the European onion yield figures, Wayne Mininger of the National Onion Association from the US took to the stage. He talked about the population in the USA, which exploded from below 100 million to 320 million. Since the Second World War, Mininger said, American agriculture has realized an annual 2.1% increase in production. In the same period of time, the average amount of income an American spends on food, has halved from 20 to 10%. He said the idea for the American onion industry is to supply every category with onions. "We are a nation of immigrants, and with more ethnic backgrounds, we expect more diversity in culture and culinary preferences compared to any other country in the world. We supply them with onions in all seasons, colours, sizes, both peeled and frozen."


Klicken Sie hier für die Fotoreportage

"Die Leute kaufen mit dem Herzen"
Obwohl die nordamerikanische Zwiebel-Anbaufläche in den vergangenen zehn Jahren leicht gesunken ist, ist die Produktion stabil geblieben. Kanada ist mit Abstand der Hauptexporteur für die amerikanischen Zwiebel Bauern, gefolgt von Japan, Mexiko und Taiwan. Der Import kommt hauptsächlich aus Mexiko, Kanada Händler sind ziemlich zuverlässig für die US, und Peru ist auf dem Aufstieg. Inländisch landen über 50% der amerikanischen Zwiebeln durch den Einzelhandel in den Küchen der Kunden. Die andere Hälfte wird an Krankenhausküchen, Schulen und Gefängnisse und Lebensmittel Service Channel wie Restaurants und Lebensmitteltrucks verkauft. Minninger sagte, dass die amerikanischen Zwiebel bauern mit ihrem Marketing auf den Lifestyle Entscheidungen der Konsumenten reagieren. "Leute kaufen nicht nur mit den Augen, sondern auch mit ihren Herzen."

Wayne Minninger sagte, dass es bemerkenswert sei, dass alle Kontinente überschaubaren Umsatz machen und sogar Kürzungen. Er sagte, dass er die amerikanischen Zwiebel Bauern oft daran erinnert, belegbare Quellen für die Informationen zu finden. "Bewaffnet mit faktischen Daten, kannst du den Markt wirklich bedienen. Kultivierung ist schon in einigen Dingen eine Art Glücksspiel. Vermutungen und Gefühle sind selten ein guter Berater. Ein guter Geschäftsplan beginnt mit einem passenden Fundament, gutem Ackerbauch, Zucht und Entwicklung eines Marketingplans."


Wayne Mininger und Thomas Eskesen mit dem -jetzt geschnittenen- Zwiebelkuchen

Thomas Eskesen, ehemaliger Vize Präsident bei Maersk Line, redete über die aktuellsten logistischen Entwicklungen. Er nannte Verschiffung eine der Industrien, die mit einem jährlichen Wachstum von voraussichtlich 5% bis 2020 am schnellsten auf der Welt wachsen. 2009 wurde der Sektor allerdings hart von der Wirtschaftskrise getroffen. Er wies auf die permanente Veränderung von Produktionswirtschaften zu low cost Ländern und der steigenden Verwendung von Containern hin. "Während vor fünf Jahren die meisten Enterpreneure auf einer Ad-Hok Basis mit Schiffern arbeiteten, sind Allianzen jetzt die Regel in dieser Industrie."

Ausmaß entscheidend im Transport
Thomas sagte, dass das Ausmaß ein entscheidender Faktor sei und dass immer größere Schiffe konstruiert werden, um zu überleben. Er sagte, dass amerikanische Exporteure vom starken Dollar betroffen waren, während der Import eine zweistellige Wachstumsrate hatte. Das Gegenteil traf auf den europäischen Export zu, wo der frische Export von einem schwachen Euro 2014 profitierte. Thomas nannte die logistische Position der niederländischen Zwiebel Exporteure vorteilhaft. "Eine große Anzahl an Containern kommt aus Brasilien in die EU. Wenn es eins gibt, was Schiffer hassen, dann sind es leere Container, die können sie dann mit Zwiebeln zurückschicken. Das gleiche gilt auch für Schiffe mit Bananen aus Westaftika. Mit Bremerhaven, Reotterdam, Zeebrugge, Vlissingen und Antwerpen in der Nähe, gibt es jede Menge Möglichkeiten."

Nach den Gesprächen gab es ein Buffet und die Atmosphäre in Middelburg war für viele Stunden gut. Die Seite www.holland-onions.org wird in der kommenden Phase schrittweise aktualisiert und mit neuen Videos und Artikeln bestückt.



Klicken Sie hier für die Fotoreportage

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet