Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Die Zukunft wird zeigen, wer der Beste ist im Reifungsprozess"

Special Fruit konzentriert sich auf 100% faserfreie Mangos

Special Fruit hat Mangos das ganze Jahr über aus verschiedenen Herkunftsländern. Francois de Rooij ist der Mangospezialist von Special Fruit. Er spricht darüber, wie sie von den frühen Stadien der Anpflanzung bis hin zur Reifung arbeiten. „Wir beziehen Mangos das Jahr über aus 14 verschiedenen Ländern. Hinsichtlich der Mengen haben wir durchschnittlich 120-150 Tonnen pro Woche. Das macht mehr als 6.500 Tonnen im Jahr. Fast alle unsere Mangos werden an westeuropäische Einzelhändler verkauft. Die meisten unserer Kunden sind aus den Benelux Staaten, Skandinavien und Deutschland. Verglichen mit unreifen Produkten, wachsen die Mengen unserer zum verzehrbereiten Produkte (RTE) jährlich.“


 

Per Schiff
Special Fruit konzentriert sich auf Mangos, die per Boot verschifft werden. „Verschiffen ist nachhaltiger und billiger, als die Früchte per Luftfracht zu versenden. Derzeit gibt es ein großes Angebot aus Israel. Die Saison in Westafrika ist gerade zu Ende gegangen. Israel ist insgesamt für acht Wochen auf dem Markt und wird dort noch bis Anfang Oktober sein. Israel bietet einige gute Sorten an, die für die Reifung geeignet sind, wie Shelly, Omer, Kent und Keith. Brasilien und Peru sind die wichtigsten Lieferanten für Kent und Keith Sorten. In der Zeit von Oktober bis Januar produziert Brasilien gute Mengen an Kent und Keith und ist in der Lage die Palmer Sorte das ganze Jahr über anzubieten. Zwischen Januar und März ist Peru sehr stark auf dem Markt, besonders mit der Kent Mango. Die Osteen Sorte aus Spanien wird jetzt auch bald erhältlich sein, aber es wird noch eine oder zwei Wochen dauern, bis die ganz großen Mengen ankommen.“





Faserfreie Mangos
Fast 100% der Special Fruit Mangos sind faserfrei. „Unsere Herausforderung ist es, unseren Kunden die besten und leckersten reifen Mangos zum besten Preis anzubieten, 52 Wochen im Jahr. Das macht das Beschaffen der Mangos komplex, aber auch schwierig. Die Kent und Keith Sorten sind unsere wertvollsten faserlosen Mangos die wir anbieten. Trotz der Tatsache, dss die Tommy Atkins Sorte aus Brasilien das ganze Jahr über erhältlich ist, importieren wir sind nicht aufgrund des hohen Faseranteils. Brasilien ist der Hauptmangolieferant. Neben Kent und Keith wird die Palmer Sorte immer beliebter. Die Palmer Mango hat einen leicht höheren Anteil an Fasern als Kent und Keith, aber hat dennoch eine Zukunft aufgrund des konstanten Angebots und den steigenden Mengen. Nach Brasilien ist Peru der wichtigste Lieferant der Kent Mango von Januar bis April.“





Spitzensegment
Vor einigen Jahren hat Special Fruit damit begonnen, „high-end“ gelbe Mangos aus Pakistan und Indien zu importieren. Diese Art Mango hat einen sehr hohen Brix (Zuckergehalt) und schmeckt außergewöhnlich. „Ursprünglich wurden diese Mangos nur per Luftfracht importiert, aber wir haben versucht, sie per Kühlcontainer einzuführen, sodass wir das Produkt den Einzelhändler zu einem besseren Preis vorstellen konnten. Da diese Mangos mit einem sehr hohen Brix gepflückt werden, wenn sie reif sind, hat es einige Mühen gekostet, sie zu den Einzelhändlern in der besten Qualität zu bringen und immer noch eine gute Haltbarkeit garantieren zu können. Wir haben gelernt, dass es sehr schwierig ist, diese Spitzenmangos in unserer Region zu verkaufen. In Großbritannien und der Schweiz zum Beispiel hat sich der Einzelhandel entwickelt und ist deutlich unterteilter geworden. In Großbritannien gibt es viele Kunden, die einen indischen oder pakistanischen Hintergrund haben, die den Wert des Produkts erkennen. In unserem Markt sind die gut gereiften Kent und Keith Mangos die beste Qualität, die man im Einzelhandel finden kann.“

Verzehrbereit 
Nahezu alle Einzelhändler bieten heutzutage Mangos als RTE Mangos an oder teilweise reife Mangos an. „Viele Kunden fragen nach RTE Produkten, aber sie möchten auch, dass diese eine Haltbarkeit von drei bis fünf Tagen haben. Um die Mangos reifen zu lassen, muss man einen bestimmten Ansatz für jede Sorte und Herkunft wählen. Daher ändern wir unsere Ansätze abhängig von den Eigenschaften der Sorte und der Herkunft der Mango. Es ist auch wichtig eine gute Beziehung mit den Lieferanten zu haben, sodass man versteht, was mit den Kulturen passiert, um die Qualität nach der Reifung beizubehalten.“

Special Fruit hat sich auf die Reifung von Mangos und Avocados spezialisiert. Der Spezialist für die Exoten geht davon aus, dass RTE Mangos und Avocados der Standard sein werden in den kommenden Jahren. „Es gibt so viele Neulinge in dem Segment, dass nur die Zeit zeigen wird, wer die Früchte am besten reifen lässt. Wir von Special Fruit haben jahrelange Erfahrung und viel Wissen und wir haben viel Zeit und Energie in den Reifungsprozess gesteckt, um ein gutes Endprodukt kreieren zu können. Unsere Kunden bemerken dies. Das bedeut, dass wir nicht die billigsten sind, aber wir wollen die Klassenbesten sein.“ Der Wettbewerb im Reifungssektor wächst. „Auf den europäischen Märkten fangen immer mehr Unternehmen an, gereifte Avocados und Mangos anzubieten. Jedoch ist nicht jeder den wir sehen auf die Qualität fokussiert und kann sich mit der Qualität messen, die wir bei Special Fruit anbieten. Lieferanten und Kunden beurteilen uns, verdientermaßen, an unserer Leistung, daher müssen wir uns ihnen stetig beweisen.“ 

Weltweite Produktion steigt nicht deutlich 
Francois arbeitet seit vier Jahren für Special Fruit. „Eine wichtige Entwicklung auf dem Mangomarkt ist die weltweit gesteigerte Nachfrage für gute Mangosorten, die gut dafür geeignet sind, zu reifen nachdem sie gepflückt wurden. Die weltweite Produktion von Mangos ist nicht proportional zu ihrer Nachfrage. Hinzu kommt, dass sich immer mehr neue Märkte exportierenden Ländern öffnen. In Zukunft wird dies höchstwahrscheinlich zu strukturell höheren Preisen führen. Mangopreise können ziemlich unbeständig sein, aufgrund der kurzen Saisons in den Herkunftsländern. Wir sehen auch die Fluktuation auf dem Markt für unreife Früchte, aber wir sind abhängiger von der Lieferung guter Mangos für die RTE Programme. Nicht jede Mango ist für die Reifung nach der Pflückung geeignet, daher ist es wichtig aufmerksam zu sein.“


Für weitere Informationen:
François de Rooij
Special Fruit
Europastraat 36
2321 Meer, België
+32 3 315 07 73
www.specialfruit.be

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet