Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mangoproduktion aus Israel sinkt

Israelische Bauern versuchen heraus zu finden, was der genaue Grund dafür ist, dass die Mango Produktion dieses Jahr um die Hälfte gesunken ist. Auch wenn es viele Theorien gibt, warum die Preise so extrem gesunken sind, so gibt es keinen Hinweis für einen ausschlaggebenden Grund für so einen Einbruch.



“Die Mangosituation ist sehr schwierig,” sagt Oron Ziv von Befresh Europe. “In Israel haben wir 40 bis 50 Prozent weniger Mangos als letzte Saison. Es gibt einige Stellen, die komplett leer sind." Einige Bauern zeigen auf den Frost in diesen Winter, der die Produktion beeinflusst. Andere glauben hingegen, dass eine Hitzwelle im Frühling für weniger Früchte sorgte. Aus welchem Grund auch immer, es sind weniger Früchte erhältlich. Aber Ziv denkt nicht, dass ein geringeres Volumen nur Nachteile bringt..



“Die Exportsaison hat spät und langsam begonnen aber in der ersten Woche der Mangos in Europa hoffen wir auf hohen Bedarf und guten Preisen,” sagt Ziv. “Die Preise werden nicht von den israelischen Export diktiert. Es sind hauptsächlich brasilianische Exporteure, die die Preise beeinflussen. Derzeit liefert Brasilien weniger Volumen. Wir hoffen, dass wir davon profitieren können.” Es ist noch etwas Zeit bis die beliebten Sorten Kent und Keitt erhältlich sind. Darüber hinaus glaubt Ziv, das weniger Frucht für den Exportmarkt und den Importmarkt für bessere Preise sorgen.



Die Granatapfelproduktion beginnt
Granatäpfel sind auch ab dieser Woche erhältlich. Die frühen Varianten, die als frühe Rote bezichnet werden, sind die Ersten auf dem Markt aus Israel. Auch wenn sie nicht so groß und süß sind, wie die Wonderful Varianten, sind trotzdem nachgefragt, da sie vor allen anderen erhältlich sind.

“Man bekommt eine gute Nachfrage und gute Preise wenn man auf einen leeren Markt kommt,” erklärt Ziv. “Im September werden Spanien und die Türkei Europa mit Früchten überschwemmen. Aber im Moment kommen die letzte Reste aus der südlichen Hemisphäre, also haben wir einen guten Markt.”

Für mehr Informationen:
Oron Ziv
BeFresh Europe
Tel: +972 3 968 2929
Fax: +972 4 672 5001
oron@befreshcorp.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet