Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Kim Jong-un und seine "Save-Gemüse" Besessenheit"

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un ist davon überzeugt, dass er vielleicht vergiftet wurde, daher hat er anordnen lassen, dass alle Salatblätter die er ist, genau untersucht werden. Als Folge dessen, stellen die höchsten nordkoreanischen Behörden die Sicherheit ihres Führers fest, indem sie alles an Gemüse, das in seinem Gewächshaus angebaut wird, unter einem Mikroskop überprüft wird. 

Angeblich leidet der nordkoreanische Führer unter einer exzessiven Paranoia, mit all dem Gemüse, das er isst.

„Das Gemüse wird jeden Tag sorgfältig ausgewählt und geprüft von den jeweiligen Einheiten, bevor es einer finalen Inspektion unterzogen wird“, lassen nordkoreanische Gesundheitsbeamte verlauten. 

„Die Mikroskope werden für die Untersuchungen von Keimen, Giften und anderen schädlichen Elementen benutzt“, fügen sie hinzu. 

Nur Kim Jong-uns engste Familienmitglieder und die loyalsten Mitglieder der Kommunistischen Partei sind befugt, in dem Gewächshaus zu arbeiten. 

Die Maßnahmen sind so streng, dass Anwärter auf den Job, erst Doktoren werden müssen, bevor sie dort arbeiten dürfen. 



Quelle: elcomercio.es


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet