Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Torben Sander, Neuenkirchener Heidekartoffel Handelsgesellschaft mbH

Frachtpreise für Gemüsezwiebeln aus Spanien weiterhin hoch

Dass die Preise zum Weihnachtsgeschäft ansteigen, ist an für sich nicht ungewöhnlich. Wie uns Torben Sander, Verkaufsleiter beim Unternehmen Neuenkirchener Heidekartoffel am Großmarkt Hamburg, jedoch mitteilt, halten die Preissteigerungen für Gemüsezwiebeln aus Spanien weiterhin an.

25,00 Euro für 25 kg Zwiebeln aus Spanien
"Zur Weihnachtssaison wird die Ware ohnehin teurer, was natürlich an den Frachtpreisen liegt. Denn zu dieser Zeit startet die Zitrussaison in Spanien. Die Lkws werden zu jener Zeit meistens von den LEH-Ketten bereits stark beansprucht, weshalb sich die Frachtkosten entsprechend verteuern. In der Regel fallen die Preise auch nach der Weihnachtssaison wieder, jedoch sind die Preise nach wie vor heute gestiegen. Wir sind aktuell bei 25,00 Euro für 25 kg Gemüsezwiebeln aus Spanien. Zuvor lag der Preis zwischen 12,00 bis 13,00 Euro."


René Riggers und Torben Sander am Großmarkt Hamburg 2022

Geringere Mengen und kleiner Kaliber erwartet
Das Unternehmen bietet ganzjährig Zwiebeln an, mit dem Fokus auf gelbe Zwiebeln aus Nord- und roten Zwiebeln aus Ostdeutschland. Es wird saisonweise auch Ware aus Ägypten, Australien, Chile, Neuseeland und Spanien angeboten. "Wir bieten große Mengen an Gemüsezwiebeln aus Spanien an, die sich durch ihren milden Geschmack auszeichnen, was besonders für unsere Kunden aus der Gastronomie von großem Interesse ist", so Sander. Erfahrungsgemäß sei der Januar einer der schwächsten Monate für das Unternehmen. Allerdings sei eine genaue Prognose in der ersten Kalenderwoche ohnehin nur bedingt möglich. 

Sander vermutet, dass die Mengen dieses Jahr niedriger sein werden. "Der fehlende Niederschlag der letzten Jahre macht sich deutlich bemerkbar. Gerade die Gastronomie orientiert sich an größeren Kalibern etwa zwischen 70 bis 80+. Hiervon wird es in diesem Jahr aber wenig geben." Angesichts der Temperaturen in Spanien rechne er zudem mit einer schweren Saison für diesen Importteil.  

Hochpreisige Zwiebeln aus Chile
"Spanien kann mittlerweile nahezu das ganze Jahr über Zwiebeln anbieten. Es gibt nur ein kleines Zeitfenster um den Mai herum, in der die Zwiebeln eine recht dünnhäutige Schale aufweisen, wodurch sie relativ kurzfristig haltbar sind und direkt weiterverkauft werden müssen", so Sander. Zudem sei zu dieser Zeit auch weniger Ware vorhanden. "Ergänzt wird die Saison allerdings durch Schiffsware aus Chile, die wir zwischen Anfang April bis etwa Juni/Juli offerieren. Im letzten Jahre hat es allerdings erhebliche Engpässe und zum Teil sogar ganze Ausfälle seitens Chile gegeben", stellt Sander fest. "Die Preise für die Zwiebeln aus Chile liegen meistens 100 Prozent über dem Preis der spanischen Ware." 

Rote Zwiebeln aus Ägypten seien hauptsächlich im April-Mai im Angebot und werden parallel zur deutschen Ware vermarktet. "Die roten Zwiebeln aus Neuseeland und Australien starten dann kurz vor der Vermarktung der neuen Ware aus Deutschland. Ich bin gespannt wie hoch die Preise aus Chile noch werden. Die Frachtkosten lagen immerhin bereits bei 12,00 bis 13,00 Euro pro Sack", so Sander.

Weitere Informationen:
Torben Sander
Neuenkirchener Heidekartoffel Handelsgesellschaft mbH
Großmarkt Hamburg, Gang B - Stand 63-66
Banksstraße 28
20097 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 - 33 51 98
Fax: +49 (0) 40 - 32 44 18
bestellung@dienh.de  
https://die-nh.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet