Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Rückgang der südafrikanischen Tafeltraubenmengen erwartet

Die südafrikanische Tafeltraubenindustrie geht davon aus, dass die für den Export bestimmten Mengen an Tafeltrauben in der Saison 2022/23 um fast 8 Prozent sinken werden, und zwar von 77,7 Millionen Kartons à 4,5 Kilogramm in der vergangenen Saison auf etwa 71,7 Millionen.

Dieser Wert liegt immer noch über dem Fünfjahresdurchschnitt von 64 Millionen exportierten Kartons. AJ Griesel, CEO von SATI, führte die prognostizierten niedrigeren Mengen auf den Rückgang der Anbaufläche um fast 1 Prozent auf nunmehr 20.380 Hektar zurück. Die Anbaufläche für Vollreben ging ebenfalls um 1 Prozent auf knapp über 18.760 Hektar zurück.

Andere Faktoren, die dazu beitrugen, waren eine verstärkte Konzentration auf das Management der Erntemenge und die Qualität, um den erwarteten Reisezeiten zu den Märkten Rechnung zu tragen, sowie ein größerer Anteil an Trauben, die an die lokalen und internationalen Rosinenmärkte geliefert werden.

In den Anbaugebieten am Orange River und im Norden des Landes wurde mit einem Produktionsrückgang von 12 bis 17 Prozent gerechnet, während in den Regionen Olifants, Berg und Hex River Valley mit einem Rückgang von 4 bis 6 Prozent gerechnet wurde.


Quelle: farmersweekly.co.za


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet