Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Konzept soll als marktindividueller Sortimentsbaustein in Filialen ausgerollt werden

Kaufland setzt auf Unverpackt-Stationen bei Bio-Lebensmitteln

Um weiter Plastik zu reduzieren und Lebensmittelverschwendung vorzubeugen, testet Kaufland nun in insgesamt Filialen Unverpackt-Stationen mit Lebensmitteln in Bio-Qualität. Zum Unverpackt-Sortiment gehören rund 40 Grundnahrungsmittel wie Reis, Nüsse, Müsli und Nudeln. Endverbraucher können die Lebensmittel einfach in selbst mitgebrachte oder vor Ort angebotene Gefäße abfüllen. Alle Artikel werden unter Berücksichtigung von Hygienestandards über Dispenser angeboten, sodass kein direkter Lebensmittelkontakt stattfindet. "Unser Ziel ist es, das Konzept als marktindividuellen Sortimentsbaustein in Filialen auszurollen“, sagt Thomas Schäfer, Bereichsleiter Vertrieb Ware bei Kaufland.


 
Die Unverpackt-Stationen sind zunächst in folgenden Filialen anzutreffen:

  • Berlin-Niederschönweide, Schnellerstraße 21
  • Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Dorfplatz 18
  • Heidelberg-Pfaffengrund, Eppelheimer Straße 78
  • Köln-Ehrenfeld, Thebäerstraße 9
  • Leipzig, Paunsdorfer Allee 1
  • München-Moosach, Bunzlauer Platz 5-7
  • Pfungstadt, Eberstädter Straße 200
  • Steinheim a. d. Murr, Steinbeisstraße 15

Weitere Informationen:
www.reset-plastic.com
www.kaufland.de 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet