Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Zahlen von Afrucat und dem Ministerium für Klimaschutz, Ernährung und ländliche Agenda

Die Pfirsich- und Nektarinenernte in Katalonien wird aufgrund von Frost und Hagel nur 30% betragen

Nach den kürzlich von Afrucat, dem katalanischen Unternehmensverband des Obstsektors, und dem DACC, dem Ministerium für Klimaschutz, Ernährung und ländliche Agenda, vorgelegten Daten wird das katalanische Produktionspotenzial für Pfirsiche und Nektarinen um etwa 70% auf 166.910 Tonnen sinken. Es ist das zweite Jahr in Folge, in dem die katalanische Produktion durch Witterungseinflüsse stark beeinträchtigt wird. In der Provinz Lleida werden 149.570 Tonnen Pfirsiche und Nektarinen geerntet (-70%), in Tarragona 12.050 Tonnen (-68%), in Barcelona 2.500 Tonnen (-59%) und in Girona 1.440 Tonnen (-22%). 

Der Frost Anfang April beeinträchtigte einen großen Teil der Ernte. Es war der schlimmste Frost der letzten 40 Jahre. Am 20. und 23. April beschädigten Hagelstürme einige Anbaugebiete. Am 20. April wurden keine nennenswerten Schäden verzeichnet, aber der Hagelsturm am 23. April betraf 500 Hektar.

Ernteprognose für Kirschen, Pflaumen und Aprikosen
Außerdem werden 36% weniger Kirschen (5.287 Tonnen), 47% weniger Pflaumen (2.622 Tonnen) und eine Ernteverzögerung von fünf bis zwölf Tagen im gesamten Gebiet erwartet. Für Aprikosen prognostizierte Afrucat bereits im April einen Verlust von 67% in Katalonien und 85% in Aragonien. Die Ernte wird auf 2.970 Tonnen bzw. 2.988 Tonnen geschätzt.

Für weitere Informationen:
Afrucat
Carrer del Corregidor Escofet,64 Edifici Espai Fruita
25005 Lleida (Spanien)
Tel.: +34 973 22 01 49
www.afrucat.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet