Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Jahresübersicht 2020: 3. Quartal

Ruhe vor dem Sturm und Auferlebung des Messewesens

Im dritten Quartal des Jahres folgte eine erste, leichte Entspannung der Corona-Krise. Man nutzte die Zeit zwischen dem ersten und zweiten Shutdown um die Unternehmensstrukturen zu stärken und sich auf die bevorstehen Krisenmonate vorzubereiten. Nach einer monatelangen Sackgasse wurden die ersten Innovationen wieder lanciert. Auch das Messewesen kam wieder langsam in Schwung, sei es auch in digitaler Form.

Fruit Attraction: Digitales Messeerlebnis findet guten Anklang
Die erste digitale Auflage der Fruit Attraction wurde am 01.Oktober offiziell eröffnet. Die LIVEConnect-Plattform war bis zum 31. Oktober betriebsbereit und fand generell guten Anklang, auch bei den Teilnehmern. "Die Fruit Attraction bleibt ein wichtiger Branchentreffpunkt für die internationale Obst- und Gemüsebranche. Den unmittelbaren Austausch mit Geschäftspartnern und Kunden am Messestand wird die Digitalisierung des Messewesens aber nie vollständig ersetzen können", hieß es seitens Landgard am Vorabend der Messe. 

DOGK: Erfolgreicher Austausch während der Pandemie
Kurz vor der Fruit Attraction fand - ebenfalls unter Einhaltung der strengen Corona-Auflagen - der Deutsche Obst und Gemüse Kongress in Düsseldorf statt. Neben Maskenpflicht, Abstandsregeln und festen Sitzplätzen war Corona natürlich an der Tagesordnung: Der Einfluss, den die Pandemie auf den deutschen (und globalen) Obst- und Gemüsehandel hatte und noch immer hat, ist maßgeblich. So zog sich das Thema als roter Faden durch die vielen Vorträge. Doch generell freute sich jeder einzelne Besucher über den "real life" Austausch mit Branchekollegen. "Nach 1.000 Videokonferenzen sehen wir heute endlich echte Menschen", fasste ein Teilnehmer die Lage kurz und knapp zusammen.

Entspannung der Krisensituation
Im dritten Quartal konnte sich die Situation in der Obst- und Gemüsebranche wieder einigermaßen normalisieren. In Folge der Lockerungen kam das Marktgeschehen wieder langsam ins Rollen. Dementsprechend waren auch die Zulieferer der Branche wieder bereit deren geplante Innovationen auf den Markt zu bringen. Es wurden wieder erste Neuheiten in Sachen Verpackung, Anbau und Co lanciert. Man rechnete zu dem Zeitpunkt jedoch schon mit einem zweiten Lockdown...


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet