Biopark e.V. fordert Exportstopp giftiger Pestizide

Gesetzliche Regelung auf EU-Ebene erwünscht

Zusammen mit 49 weiteren Verbänden und NGOs fordert Biopark e.V. Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner und Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier auf, den Export giftiger Pestizide in Drittländer zu stoppen.

In der EU sind diese Pestizide aufgrund ihrer besonderen Gefährlichkeit verboten. So misst das europäische Pestizidrecht dem Schutz sensibler Bevölkerungsgruppen, der Artenvielfalt und der Öko-systeme einen besonderen Wert bei. Es schließt Pestizidwirkstoffe mit kanzerogenen, mutagenen, reproduktionsschädlichen, hormonschädlichen oder für die Umwelt besonders bedenklichen Eigenschaften mit sehr eng gefassten Ausnahmen von einer Genehmigung aus.

Durch den Export dieser Stoffe wird jedoch eine Gefährdung der Bevölkerung in Drittländern billigend in Kauf genommen. Denn bislang untersagt in der EU keine gesetzliche Regelung den Export und somit die Anwendung genau dieser Pestizide in anderen Ländern. Diese Doppelstandards im Pestizid-Handel ermöglichen den exportierenden Firmen Gewinne auf Kosten der Gesundheit von Millionen von Menschen außerhalb der EU und gehören aus Sicht der unterzeichnenden Organisationen abgeschafft. Unterstützt wird diese Forderung auch von Partnerorganisationen im globalen Süden, die Zeugen täglicher Pestizidvergiftungen, chronischer Erkrankungen und pestizidbedingter Umweltschäden sind.

Gesetzliche Regelung auf EU-Ebene
Biopark e.V. und die anderen unterzeichnenden Organisationen fordern Julia Klöckner und Peter Altmaier auf, sich in der Bundesregierung dafür einzusetzen, die Produktion, die Lagerung und den Export von Pestiziden, die in der EU zum Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt nicht genehmigt sind, gesetzlich zu verbieten. Weiterhin ist es notwendig im Rahmen der deutschen EU-Rats-präsidentschaft und darüber hinaus den Prozess für eine entsprechende gesetzliche Regelung auf EU-Ebene zu initiieren. Schlussendlich müssen hochgefährliche Pestizide auf europäischer und internationaler Ebene schrittweise verboten werden.

Weitere Informationen:
www.biopark.de 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet