Uhrbach Gemüsinis: Klarer Zuwachs bei Kochboxen während der Pandemie

"Absatzschwankungen bei Convenience-Gemüse teils wegen Corona und teils saisonbedingt"

Zu Zeiten von Pandemie und Lockdown gibt es deutliche Verschiebungen am deutschen Markt für Obst und Gemüse. Lieferservices und Lebensmitteleinzelhandel (dank vermehrtem Kochen zuhause) gewinnen; andere Bereiche, wie Gastronomie und traditionelle Büro-Lunches mussten in diesem Jahr einen deutlichen Rückgang verzeichnen.

Das Familienunternehmen Uhrbach Gemüsinis hat im vergangenen Monat mit der Kürbisernte begonnen. Das herbstliche Gemüse wird, unter anderem, geschält und geschnitten über den Kochboxen-Service HelloFresh vertrieben. Wir sprachen mit den Uhrbachs über die Kooperation: „Wir sind bereits vor Jahren mit unserem Produkt auf HelloFresh zugegangen, damals gab es aber kein geschältes und geschnittenes Gemüse im Sortiment. Nach und nach wurde Convenience aber auch in Deutschland zu einem bedeutenderen Teil des Obst- und Gemüsegeschäfts, so kam es vor gut drei Jahren dann doch zur Zusammenarbeit.“

Nun verkauft Uhrbach Gemüsinis jeden Herbst in monatlichen Aktionen Waren an HelloFresh: „Bisher liefern wir nur unseren Kürbis an HelloFresh, wir sehen aber definitiv einen Zuwachs von Jahr zu Jahr. In dieser Saison wurde das noch mal gesteigert. Im Oktober und Dezember sind die Bestellungen derzeit ungefähr auf normalem Niveau, für unsere anstehende Aktion im November sind die Mengen wesentlich höher.“

Die Covid-19 Pandemie hat klar Einfluss auf die Absatzmärkte der Uhrbachs, zumindest im Bereich der Abokisten. Insgesamt sei die Kurve aber eher saisonal: „Wir liefern unser geschältes und geschnittenes Gemüse an große Einzelhandelsketten, wie HIT und tegut…, aber auch an Großverbraucher und Suppenhersteller. Gerade die Suppen sind normalerweise ein klassisches Mittagessen fürs Büro, da merkt man die Pandemie deutlich. Ebenso bei unseren Großabnehmern aus dem HORECA-Sektor. Natürlich ist der Absatz aber auch saisonabhängig: Im Sommer werden weniger Suppen gegessen als im Herbst und Winter.“

Jetzt werde es so langsam wieder mehr: „Unsere Saison geht von September bis in den März. Ende des Jahres können wir rückblickend genau sehen wie es gelaufen ist, und eher einschätzen welche Kurve der Absatz über das Jahr genommen hat, beziehungsweise was Corona geschuldet ist und was dem ganz normalen Saisonverlauf.“

Das Unternehmen beginnt im September mit der Ernte und Verarbeitung von Kürbissen, es gibt aber noch vier weitere Pakete mit geschältem und geschnittenem Gemüse im Sortiment: Steckrüben, Gemüsepommes (Kohlrabi, Süßkartoffeln und gelbe Karotten), einen Mix aus bunten Karotten, und Süßkartoffeln.

Weitere Informationen:
Madlene Uhrbach
Uhrbach Gemüsinis
Boschstr. 24
D-21423 Winsen (Luhe)
info@uhrbach-gemuese.de  
www.uhrbach-gemuesinis.de  
www.gemuese-box.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet