Jeroen Geladé, Mac Queen Fruit

"Export von Conference-Birnen nach England unter Druck"

"Über den aktuellen Apfelmarkt können wir eigentlich nicht klagen. Der Verkauf läuft und es sieht ein bisschen besser aus als letztes Jahr", erzählt Jeroen Geladé von Mac Queen Fruit. "Der Export von Birnen steht momentan etwas unter Druck. Die Verträge, die geschlossen wurden, bringen leider nicht die Preise ein, die die Erzeuger gerne hätten."

Mac Queen Fruit wurde 1987 von Jeroens Vater gegründet. "Wir sind ein echter Familienbetrieb und haben in der Diskothek Mac Queen in Borgloon begonnen. Mein Vater fing mit einem kleinen Obstbaubetrieb an, aber inzwischen sind wir zu einem Betrieb mit 80 Hektar Äpfeln und Birnen herangewachsen. Der Anteil der Äpfel und Birnen liegt bei 50/50 und wir produzieren hauptsächlich Jonagold und Conference", sagt Jeroen.

Export ins Vereinigte Königreich "Unsere Äpfel setzen wir hauptsächlich auf heimischen Märkten ab und vermarkten sie unter unserer eigenen Marke: Mac Queen Fruit. Die Birnen gehen vor allem an England und deswegen sind wir auch BRC-zertifiziert", fährt Geladé fort. "Der Export läuft über Großhändler und Exporteure, sie vermarkten und wir sortieren und lagern. England ist momentan nicht autark bei Birnen, aber bei einem ungünstigen Brexit-Deal werden sie sicherlich in die Obstproduktion investieren."

Feuerbrand
Letztes Jahr waren ungefähr 9 Hektar Äpfel von Feuerbrand betroffen. Dadurch musste Mac Queen Fruit ein großes Stück des Obstgartens verbrennen lassen. "In der Zwischenzeit haben wir auf dem abgebrannten Stück wieder neue Bäume gepflanzt. Wir haben zunächst die Sorte Gala gepflanzt. Um komplett unabhängig zu sein, haben wir beschlossen, keine Clubsorten zu pflanzen. Dadurch sind wir ein bisschen flexibler, aber wir haben weniger Umsatzsicherheit", sagt der Erzeuger und Händler.

Verpacken, lagern und sortieren
Neben der Sortierung, Verpackung und Vermarktung der eigenen Frucht, lagert und verpackt Mac Queen Fruit auch für Dritte. "Wir haben eine Kühlkapazität für 7 Millionen Conference-Birnen. Darüber hinaus haben wir kürzlich in eine neue Aweta-Sortierlinie mit Wasserfüllung investiert. Durch Investitionen versuchen wir, weiter zu wachsen und mit dem Markt Schritt zu halten", sagt Jeroen abschließend.

Für mehr Informationen:
Jeroen Geladé
Mac Queen Fruit
Dekkenstraat 61
3800 Sint-Truiden
+32 11 31 48 00
info@macqueenfruit.com      
www.macqueenfruit.be  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet