Russland wird Zitronenimporte nicht stoppen

Türkische Zitronenbauern und Exporteure glücklich über Preise

Von Mitte September haben die Bauern ihre Zitronen für 25 Cent bis 31 Cent verkauft, durch die Bekanntgabe von Russlands Boykotts gegenüber der Türkei diesen Dezember, sind die Preise auf 53 Cent gestiegen.

Zitronenexporteure sind über Russlands Statement hocherfreut "Wir werden die Zitronenimporte nicht stoppen." Während die Umsätze dieses Jahr eher gering waren, haben die Neuigkeiten so etwas wie eine goldene Ära für Zitronen eingeläutet. Nach der Türkisch-russischen Krise hatten sich die Zitronenpreise kurzfristig stabilisiert, aber das änderte sich durch Russlands Entscheidung, die Zitronenimporte nicht zu stoppen. Die Nachfrage für das Obst aus anderen Ländern neben Russland verursachte einen Zitronen-Boom. Der Mersin Erdemli Bezirk deckt 65% der jährlichen türkischen Zitronenproduktion von 500,000 Tonnen ab; letztes Jahr wurde die Ernte, durch kaltes Wetter während der Blütezeit, um mindestens 30% verkleinert. Die Bauern erfahren nun die positiven Auswirkungen dieser kleinen Ernte. Letzte Woche wurden die Zitronen dieser Bäume für 43 Cent verkauft. Inzwischen liegen die Preise bei 53 Cent.

"Sowohl Bauern, als auch Exporteure zufrieden"
Exporteur Yilmaz Ates beurteilt die Situation, "Die diesjährigen Zitronenpreise zaubern ein Lächeln auf das Gesicht der Bauern, aufgrund der Tatsache, dass die Ernte 30% geringer ausgefallen ist. Letzte Woche fielen die Preise wegen der Russland-Krise. Die Exporteure wussten diesbezüglich nicht, woran sie waren. Russlands Statement, dass sie "die Zitronenimporte nicht stoppen" haben die Preise wieder auf das gleiche Level gebracht und sie sogar stärker gemacht, um der Nachfrage nachkommen zu können. Sowohl die Bauern, als auch die Exporteure sind zufrieden," sagte er.

Ates fährt fort, "Neben Russland werden die Zitronen auch nach Rumänien, Bulgarien, in die arabischen Länder, die Ukraine und sogar nach Dubai verschifft. Da wir auf das neue Jahr zugehen, ist das die bliebteste Zeit für Zitronenexporte. Wir hoffen, dass alles weiterhin so gut laufen wird."


Quelle: hurriyet.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet