Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

EU-Gelder halfen polnischem Frischwaren-Sektor zu wachsen

Polens Beitritt in die EU war für polnische Bauern, Händler und Bearbeiter ein voller Erfolg. Seit Polens EU Beitritt ist die polnische Agrarkultur-Produktion um fast 40% gestiegen, berichtete NFO. Während einer Pressekonferenz am Donnerstag, 22. Oktober in Warschau, sagte Agrarkultur Minister Marek Sawicki, dass Polen die europäischen Fördermittel zu 100% genutzt habe.

Zwischen 2007 und 2013 wurden 440,000 Maschinen in den Agrarkultur Sektor eingeführt, mehr als 3.6 Millionen Firmengebäude wurden gebaut oder renoviert und in fast 1,100 Verarbeitungsunternehmen investiert. Außerdem gibt es jetzt Bio-Farmen. Zuvor hatte es keine gegeben. Die Anzahl der Produzenten Organisationen (POs) stieg von 251 auf 1,349.

Desweiteren wurden 23,500 Bewässerungs- und Abwassersysteme renoviert und mehr als 800 Abwasserkläranlaen wurden gebaut, alles finanziert durch EU Gelder. Portalspozywczy.pl zufolge hat sich der Internetzugang in kleinen Städten verdoppelt und doppelt so viele Kinder gehen jetzt in den Kindergarten.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet