Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Rabobank hat wichtige Data um Lebensmitteleinzelhandel zu erschüttern | Famima verlässt USA

Gelson’s kluges und letztes Gebot für 36 Haggen Geschäfte

USA: Gelson macht kluges und letztes Gebot für 36 Haggen Geschäfte, die bald geschlossen sind
Gelson Märkte und Smart & Final haben Gebote abgegeben, um insgesamt 36 - bald geschlossene - Haggen Lebensmittelgeschäfte zu kaufen, einschließlich Filialen in Los Angeles, Orange, Riverside und den Landkreis San Diego, kündigten Haggen Sprecher am Montag an. Haggen zufolge, versucht Gelson, acht kalifornische Geschäfte zu kaufen, in Carlsbad, Del Mar, Ladera Ranch, Laguna Beach, San Diego, Rancho Mirage, Santa Monica und Thousand Oaks. Smart & Final hat angeboten, 28 Haggen Geschäfte zu erwerben, 27 in Kalifornien und einen in Las Vegas. Die vorgeschlagenen Verkäufe unterliegen der Genehmigung eines Konkursgerichts. Weiter sagten die Sprecher von Haggen, dass sie noch in diesem Monat eine Anhörung anfragen, um Ausschreibungen für andere Geschäfte vorschlagen. (timesofsandiego.com)

UK: Überwachungsbeauftragte untersuchen Jahresbericht Sainsbury
Der Überwachungsbeauftragte des britischen Rechnungswesens hat Sainsbury geschrieben, nachdem der viertgrößte Lebensmittelhändler die Einkommen von Lieferanten, in seinem jüngsten Jahresbericht, nicht offen legen konnte. Nach dem Tesco Bilanzskandal im letzten Jahr, bei dem ein £263 Mio. Loch auf den Supermärkten Konten entdeckt wurde. Die Rechnungsprüfung (FRC) warnte, dass alle Einzelhändler ihren Anlegern ausreichende Informationen, über die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, zur Verfügung stellen müssen. Rund ein Drittel der Unternehmen, deren Konten durch die Überwachungsbeauftragten überprüft wurden, mussten Fragen beantworten. Ein Sondierungsbrief, wie der den Sainsbury erhalten hat, ist der erste Schritt im Überprüfungsprozess des Rechnungsprüfung Amts. (theglobeandmail.com)

Im Moment bleibt Tesco noch in der Slowakei
Der britische Einzelhändler Tesco wird seine Räumlichkeiten in Mitteleuropa nicht verkaufen. "Im Moment ist es unsere Absicht, dass was wir haben zu behalten und weiter zu entwickeln, und das Beste daraus zu machen", sagte Tesco Vorsitzender John Allan, wie die Nachrichtenagentur Reuters zitierte. Dies betrifft die Niederlassungen in Thailand, Malaysia, Mitteleuropa und Irland. Wie auch immer, Allan fügte noch einen hinzu: "Ich kann keine Umstände voraussehen, unter denen sich das möglicherweise ändern könnte." Tatsache ist, dass es ist nicht einfach ist, die Niederlassungen in Mitteleuropa zu verkaufen. (spectator.sme.sk)

USA: Albertsons setzt Preis für $1.9 Billion IPO
Albertsons Cos. Inc., der seine $9,2 Mrd. Fusion mit Safeway Inc. im Januar dieses Jahres abgeschlossen hat, hat die Preise für seinen Börsengang in einer SEC-Akte am Freitag gesetzt. Der Börsengang wurde zum ersten Mal im Juli angekündigt, und wird der erste Schritt des Supermarktbetreibers in diese Richtung sein, nach Jahren in Kontrolle von einem Zerberus Kapital Management geführtem Konsortium, so die New York Times. (globest.com)

USA: Walmart rationalisiert 450 Stellen bei der Zentrale
Von seinen rund 18.000 Mitarbeitern, hat Walmart Stores Inc. 450 Arbeitnehmer am Freitag in seinem Hauptsitz in Arkansas gekündigt. Der Stellenabbau soll er ermöglichen, die Preise wettbewerbsfähig zu halten und die Kosten zu senken, da das Unternehmen bereits stark in seinen E-Commerce-Zweig investiert hat, und höhere Löhne zahlt. (zacks.com)

USA: Ralphs bringt neue HemisFares™ Marke mit internationalen Produkten in Läden
Die Firma Ralphs Lebensmittelgeschäft freut sich bekanntzugeben, dass seine Läden eine neue eigene Marke, mit Produkten, die direkt von den meist nahrungsreichen Regionen der Welt importiert werden, anbieten kann. Ralphs Muttergesellschaft The Kroger Co, entwickelte die neue Marke namens HemisFares™. HemisFares™ ist eine geführte Tour durch das Beste-vom-Besten an Geschmack, was die Erde zu bieten hat, die Produkte werden exklusiv in Läden der Kroger Familie, einschließlich Ralphs Filialen in Südkalifornien, angeboten. (prnewswire.com)

Rabobank hat wichtige Data um Lebensmitteleinzelhandel zu erschüttern

Mit den Online Lebensmittel Kanälen und ihrer Entwicklung auf globaler Ebene, sieht Rabobank die Notwendigkeit für beide, den Lebensmitteleinzelhandel und die Händler von schnelllebigen Konsumgütern (FMCG), ihre Geschäftsmodelle wesentlich umzugestalten. Rabobank glaubt, dass, sollten sie nichts verändern, viele klassische Lebensmitteleinzelgeschäftsmodelle, dieses "modernen" Zeitalter nicht überleben werden, und das beide Einzelhändler und Konsumgüterhersteller ihre Marktstrategien und Vertriebskettentaktik umstellen müssen, um große Datenmengen und die zugehörigen Media-Strategien, zu übernehmen, wenn sie relevant bleiben wollen. (Rabobank)

Anstieg Einkäufe von verpackten Lebensmitteln mit wenig Nährwert in Warenhäusern
Eine neue Studie von Lebensmitteleinkaufstatistiken hat ergeben, dass die Amerikaner mehr Esswaren in Warenhäusern kaufen, und das die Auswahl eine zunehmende Anzahl von verpackten Lebensmitteln Einkäufen oder PFPs aufweist, die oft wenig Nährwert haben. Forscher sagen, dass die PFPs weit verbreitet sind, in allen Arten von Läden, die sie für die Untersuchung, einschließlich der Lebensmittelgeschäfte, für wichtig halten. (upi.com)

Südafrika: Pick‘n Pay meldet "schwieriges" Umfeld im Handel

Südafrikas ansässige Pick’n Pay hat eine Handelsmitteilung veröffentlicht, dass die Arbeitsbedingungen in ihrem Heimatmarkt "schwierig" bleiben und gehen davon aus, dass dies in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres so bleiben wird. Trotzdem, sagte ein Händler, ist das Umsatzwachstum im ersten Halbjahr um 8,5% gestiegen, verglichen mit 6,1% in 2014". Bitte klicken Sie hier, um mehr zu lesen. (igd.com)

Zusammenschluss italienischer Supermärkte ergibt Coop Alleanza 3.0
Eine Fusion von drei italienischen Konsumgenossenschaften hat zur Bildung von Coop Alleanza 3,0 (Allianz Kooperative 3.0), die größte Genossenschaft in Italien geführt. Die fusionierenden Partner Coop Adriatica, Coop Estense und Coop Consumatori Nordest (Nordost Konsumenten Kooperative), sind drei der neun Genossenschaften, von Italiens größter Supermarktkette Coop. Die Fusion bringt die Supermarktkette Genossenschaft auf insgesamt 2,7 Mio. Mitglieder, €5 Mrd. Umsatz, 419 Filialen, davon 56 SB-Warenhäuser in 12 Regionen und mehr als 22.000 Mitarbeiter. (esmmagazine.com)

USA: Sprouts kündigt 12 neue Standorte an
Sprouts Farmers Market kündigt an, Anfang 2016 zwölf neue Standorte in Kalifornien zu eröffnen. Fünf der Standorte liegen in Kalifornien (Alhambra, Los Angeles und San Clemente in Südkalifornien; Clovis in Zentral Kalifornien und Oakland in Nordkalifornien); zwei in Georgia (Atlanta und Marietta); zwei in Colorado (Colorado Springs und Lakewood); und einzelne Geschäfte in El Paso, Texas; Franklin, Tennessee; und Lees Summit, Missouri. (supermarketnews.com)

UK: Ocado erschafft knapp 2.000 Langzeitarbeitsplätze vor Weihnachten

Online-Supermarkt Ocado hat eine große Stellenausschreibung für 1.798 Festverträge ins Leben gerufen, um sich ihrem Team noch vor Dezember anzuschließen. Ocado bereitet sich vor, den Zusammenschluss mit einem ausländischen Lebensmittelhändler zu versiegeln. Ocado wurde verbunden an Abkommen mit der französischen Carrefour und US Gruppe Safeway, als Teil der Pläne ihr Geschäft durch die Lizenzierung seiner Technologie an ausländische Supermärkte, zu erweitern. (telegraph.co.uk)

USA: Inmitten der Verwirrung von Verbrauchern versucht ONHA "natürlich" zu definieren

Jeder dritte Verbraucher kennt keinen Qualitätsunterschied zwischen den Begriffen "natürlich" und "Bio" und/oder mit solchen Etiketten von der Regierungsbehörden für Lebensmittelprodukte, so die Ergebnisse einer Umfrage die am Montag von der Organic and Natural Health Association, einer in Washington ansässigen Industrie Geschäftsgruppe, veröffentlichte wurde. Die Umfrage, die auch bestätigte, das Verwirrung über das Wort "natürlich" unter den Verbrauchern herrscht, ist ein erster Schritt in Richtung auf die Initiative der Fachgruppe, einen Standard für die Begriffe festzulegen, sagten Sprecher. (supermarketnews.com)

Walmart Kanada will Abholschließfächer in ausgewählten 7-Eleven Shops aufstellen
Walmart Kanada und 7-Eleven Kanada haben am Montag angekündigt, eine strategische Partnerschaft einzugehen, wobei Walmart "Pack & Geh" Schließfächer in sechs 7-Eleven Läden im Großraum Toronto aufstellt. Dieser Service bietet Kunden die online einkaufen bei Walmart.ca, eine kostenlose Versandmöglichkeit, da sie bei 7-Eleven Läden ihre Bestellung kostenfrei abholen können.  (supermarketnews.com)

Famima verlässt USA
FamilyMart Co., ein in Tokio ansässiger Einzelhändler, der acht Famima Gemischtwaren Läden in Süd-Kalifornien betreibt, hat nach veröffentlichten Berichten vor, die USA zu verlassen. Vertreter der Kette, von der US-Niederlassung in Torrance, Kalifornien, waren für einen Kommentar nicht erreichbar. Das Unternehmen eröffnete seine ersten US-Läden in der Gegend von Los Angeles im Jahr 2004, hatte zu Hochzeiten 12 Standorte, sich aber bereits auf acht Standorte in diesem Jahr verkleinert. Laut ihrer Website, ist Famima "ein Frischeparadies", bietet "eine Premium Erfahrung" "einfache Gerichte und Knabbereien." (supermarketnews.com)

US: Sysco liefert Kroger vorbereitete Lebensmittel

Kroger wendet sich an Sysco, um Essensservice Produkte, wie Sandwiches und Salate für die Einzelhändler, Feinkostläden und Investoren bereitzustellen, wie Sysco im letzten Monat auf seinem Investorentag angekündigt hat. (supermarketnews.com)

US: Whole Foods Zulieferer verteidigen Arbeit mit Gefängnis
Die Lebensmittelunternehmen die Produkte von Strafvollzugsanstalten verwendet haben, um an Whole Foods zu verkaufen, verteidigen ihre Programme, sie sagen, sie lernen Insassen neue Fertigkeiten und Rehabilitation. Unter dem Druck der Gefängnisreformer Advocacy Gruppen, die protestieren gegen die von Insassen hinter Gittern verdienten Löhne, hat Whole Foods letzte Woche angekündigt, dass sie aufhören die Produkte die von Häftlingen gemacht sind, im nächsten Jahr anzubieten. (abcnews.go.com)

Kanada: Überwachungsbeauftragte erforschen weiterhin Loblaw‘s Preisbildungspraktiken
Die Wettbewerbsbehörde zieht sich nicht zurück aus der Untersuchung von Loblaw Cos. Ltd. Preispolitik mit seinen Lieferanten, auch wenn der Lebensmittelhändler plant, die umstrittenen Richtlinien einzustellen. Ende vergangener Woche, berichtete The Globe and Mail, dass Loblaw seinen Zulieferern erzählt, dass es die besagten Preisregeln abschafft, beginnend am 3. Januar als Teil seiner Bemühungen, Geschäftsabläufe zu verbessern und gute Beziehungen mit Zulieferern aufzubauen. Einige Zulieferer, obwohl erfreut über die Entscheidung Loblaw’s waren besorgt, dass das Präsidium ihre Untersuchungen nach den Lebensmittel Leitlinien, nach diesem jüngsten Schritt ohne Formulierung wie die Angelegenheit abgewickelt wird, nachlassen, hieß es. Loblaw’s Praktiken, wie die Anwendung rückwirkender Preisnachlässe auf Bestellungen von Zulieferern in einigen Fällen, könnten zu höheren Preisen bei konkurrierenden Lebensmittelhändlern führen, so schlug das Präsidium vor. "Die Wettbewerbsbehörde ist sich bewusst, dass Loblaw seinen Lieferanten mitgeteilt hat, das die Abschaffung bestimmter - angeblich wettbewerbswidrige Praktiken -, wegen der Untersuchung durch das Präsidium notwendig ist", teilte Greg Scott, ein Sprecher des Bueros am Montag in einer E-Mail mit. (theglobeandmail.com)

Die Explosion des online Lebensmittelgeschäft
Laut einer Nielsen-Umfrage, sagen ein Viertel der weltweit Befragten, dass sie bereits Lebensmittelprodukte online bestellen und nach Hause liefern lassen, mehr als die Hälfte sind bereit, den Service auch in der Zukunft zu nutzen. Folgens dem Marktforschungsunternehmen IBIS World wird erwartet, dass der Umsatz aus dem Online Lebensmittelgeschäft mehr als 16%, auf US$13 Mrd. in diesem Jahr nach oben springt. Das Wachstum wird durch den Anstieg der drahtlosen Geräte und Breitbandverbindungen, sowie anspruchsvoller und schneller Lieferkanäle vorangetrieben. (foxbusiness.com)

Holländischer Albert Heijn Supermarkt ohne Kassierer eröffnet
Am Dienstag hat Albert Heijn einen neuen Supermarkt ohne Kassiererinnen in Amsterdam eröffnet. Es sind keine Mitarbeiter hinter den Registrierkassen, kündigte die Supermarktkette an. (trouw.nl)

IGD: Komfort ist der Schlüssel für den Lebensmittelmarkt zum Vorausgang
Komfort wird "Entscheidend sein bei der Ermittlung der Marktpreisträger" im Lebensmittelgeschäft für die Zukunft, so Joanne Denney-Finch, Vorstandschef von IGD. Denney-Finch war als Sprecher bei der IGD Veranstaltung „Die große Debatte“, die heute (6. Oktober) in London stattfand. Denney-Finch sagte den Delegierten, dass Komfort bereits wichtiger ist "als die Käufer sich bewusst sind und realisieren", und verweist auf eine kürzlich durchgeführte Studie, die ergab, dass nur 8% der Käufer sagen, dass 'Komfort' beim Einkauf von größter Bedeutung ist, im Vergleich zu 46%, die Preis angeben und 44%, die Qualität sagen.  (esmmagazine.com)

Umsatzwachstum Einzelhandel Ungarn seit einem Jahr im tief
Einzelhandelsumsätze in Ungarn sind mit dem langsamsten Tempo seit fast einem Jahr im August gestiegen, so berichtete KSH am Montag. Die Einzelhandelsumsätze stiegen um 4,7% im August des letzten Jahres, was der langsamste Anstieg seit September letzten Jahres war, als der Anstieg bei 4,6% lag. Der Umsatz stieg um 6,8% im Juli und 6,2% im Juni. Das Wachstum im Lebensmittel sowie im Nichtnahrungsmittel Bereich hat im August nachgelassen. Der Lebensmittel, Getränke und Tabakverkauf stieg um 3,7% und die der Nichtnahrungsmittel Produkte stieg um 4,6%. (rttnews.com)


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet