Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Globaler Handel im Pflaumen-Anbau

Jährlich werden 700 Millionen Tonnen an Pflaumen verkauft, mit einem Exportwert von 650 Millionen Euro. Chile und Spanien sind die zwei größten Exportländer, mit einem Export (in einem normalen Jahr) von über 110 Millionen Tonnen. Südafrika, der drittgößte Exporteur, ist mit Abstand der wichtigste Versorger der Niederlande. DIe Niederlande ist der viertgrößte Imporeur von Pflaumen weltweit; der Großteil des Imports wird wieder exportiert. Der holländische Pflaumen Import erreichte seinen Höhenpunkt in den Jahren 2007-2009. Der Import von den EU-Staaten sank auf weniger als 10.000 Tonnen.



Im Jahr 2014, verringerte sich der chileanische Export aufgrund einer schlechten Ernte; in Ländern der früheren Sovjetunion waren die Ernte und der Export auch enttäuschen, wodurch es zu einem temporären Ende des stetigen Wachstums des globalen Pflaumenhandels kam. Der Eporttrend vieler Länder stieg an, mit den Beispielen von Spanien und Südafrika und auch Griechenland, als kleiner Exporteur.

Regionsbezogen, war der Handel zwischen den EU-Ländern am wichtigsten, aber in der Vergangenheit, war dieser Handel größer, als er es jetzt ist. Der Export aus anderen Ländern der südlichen Hemisphäre kommt als nächstes, aber die Fehlernte in Chile hat einen Wegfall im Jahr 2014 verursacht, nach dem Rekordjahr 2013. Handel aus den EU Ländern in die Länder der Dritten Welt stieg in 2014 wieder an, nach einer Senke in 2013. Die frühere Sovjetunion ist nun auch als Gruppe sehr wichtig.



Belarus nimmt eine separate Position im Pflaumenhandel ein, mit einem starken Wachstum im Im- und Export des Pflaumenhandels im Jahr 2014 (nach Russland). Russland, Großbritannien und Deutschland sind die Haupt-Import-Länder. Der Britische und Deutsche Import sind nun nach ihrem Höhepunkt, und der Anstieg des Russischen Imports halbierte sich letztes Jahr aufgrund eines Boykotts.

Auf der anderen Seite ist es schwierig einen neuen Trend in der Entwicklung der verschiedenen Importländer zu entdecken. Wenn man das Jahr 2014 an der Seite lässt, werden einige Länder als wachsende Märkte bezeichnet: Kasachstan, China, Vietnam und Saudi Arabien.



Die Exportsaison der Länder der südlichen Hemisphäre läuft von Dezember bis Mai; Länder der nördlichen Hemisphäre exportieren Pflaumen von Mai bis November, mit einem Höhepunkt von Juli bis September. Da die Niederlande ein Transitland für die südliche Hemisphäre und Pflaumen sind, sinkt das Importhoch der Niederlande in der Periode von Januar bis April. Auf der Liste der Exporteure haben die Niederlande den achten Platz belegt (2014). In einem normalen Jahr, bleiben über 15.000 Tonnen dort.

Die Produktion von Pflaumen in den Niederlanden ist moderat. Die Anbaufläche ist stark gesunken, hat sich aber nun um die 250 Hektar stabilisiert. Der Export von holländischen Pflaumen ist sehr bescheiden, über 70 Tonnen in 2014. Holländische Produktion, mit weniger als 5.000 Tonnen, ist sehr gering. Chile produziert mehr als 300.000 Tonnen jedes Jahr, und Länder wie Spanien und Frankreich produzieren 150-200.000 Tonnen.


Fruit & Vegetable Facts
Jan Kees Boon
+31 6 54 687 684
www.fruitandvegetablefacts.com
jankeesboon15@gmail.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet