Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Weis verüffentlicht Verkaufszahlen | JD.COM investiert $ 700 Mio. in chinesische Supermarktkette

USA: Roundy's wird von Gewächshaus mit 1 Mio. Pfund Erzeugnissen beliefert

Aldi wird 2500 neue Mitarbeiter für US Geschäfte einstellen 
Deutscher Einzelhändler Aldi wird im September in den Vereinigten Staaten einige Einstellungsveranstaltungen halten, wobei 2.500 Stellen angeboten werden, berichtet esmmagazine.com. Mehr als 1.400 Aldi-Filialen gibt es derzeit in über 32 US-Bundesstaaten und der Einzelhändler beabsichtigt bis 2018 weitere 650 Filialen landesweit zu eröffnen. Aldi hat hat verschiedene Positionen zur Verfügung stehen, darunter Filialmitarbeiter, Schichtleiter und Management Trainee, die eine attraktives Lohn-Paket anbieten, höher als der nationale Durchschnitt. Der erste der neuen Aldi-Geschäfte soll im März nächsten Jahres in Südkalifornien öffnen.

Kroatische Mercator Geschäfte erfahren 21 % Wachstum nach Konzum Fusion
Der kroatische Einzelhändler Konzum meldet ein durchschnittliches Umsatzwachstum der Mercator Geschäfte im Juni 2015 von 20,9 %, ein Jahr nach der Fusion mit dem slowenischen Konkurrenten. Vor der Übernahme registrierten die gleichen Geschäfte einen durchschnittlichen Rückgang von 17 % gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr, laut Konzum Präsident Darko Knez. Er fügte hinzu, dass Konzums Umsatz im ersten Halbjahr in Kroatien auf 10 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind, während der regionale Umsatz 4 Mrd. € mit einem Marktanteil von über 30 % übertreffen sollte.

Dia-Verkäufe in Portugal um 7,8 % unten
Der spanische Handelskonzern Dia berichtete einen Umsatzrückgang von 7,8% (gegenüber dem Vorjahr) in Portugal um € 329 Mio. zum Ende des ersten Halbjahres 2015, berichtet esmmagazine.com. In Portugal, wo die Dia-Gruppe das Netzwerk der Nachbarschaftsläden Minipreço Supermärkte besitzt, verringerte sich der Umsatz wegen einem "hart umkämpften" Markt-Kontext. Dia sagt jedoch, dass die Marke „nötige Maßnahmen“ zur Preispolitik eingeleitet hat um die Konkurrenz zu bewältigen, die einen "negativen Einfluss“ auf die Gewinnspannen des Konzerns hatte. Der Dia-Konzernumsatz in Portugal vertritt 7,6 % des gesamten Unternehmensumsatzes. Das Unternehmen hat 623 Filialen in Portugal, davon 269 Franchise und 354 eigene Läden. (Quelle: esmmagazine.com)

AU: Aldi und Lidl gehen Kopf an Kopf bei Marken
Die Konkurrenz zwischen Aldi Süd und Lidl in Deutschland wird sich voraussichtlich in den nächsten Monaten intensivieren, da Aldi Süd beginnt mehr Markenprodukte auf die Liste zu setzen, berichtet igd.com.
Der Schritt ist eine große Chance für Markenhersteller, auf die Liste zu kommen und Verkäufe zu steigern. Allerdings dürften gleichzeitig zur Verfügbarkeit von mehr Marken beim Doiscounter auch der Preiskampf zunehmen.
(Bitte klicken Sie hier um mehr auf igd.com zu lesen)

JD.com investiert $700 Mio. in chinesische Supermarkt Kette Yonghui
JD.com, Chinas zweitgrößte e-Commerce-Website, hat sich bereit erklärt 4,3 Mrd. Yuan ($700 Mio.) für einen Anteil von 10 % in die chinesische Supermarktkette Yonghui Superstores zu investieren, wie er heute verkündete, berichtet forbes.com. Unter den Bedingungen der Transaktion hat JD.com das Recht, zwei Direktoren, darunter einen unabhängigen Direktor, als Yonghuis Vorstand zu benennen. Die beiden Unternehmen arbeiten auch zusammen im Supply Chain Management, durch die gemeinsame Beschaffung und das Erkunden ihrer Chancen im sogenannten "online zu offline" Commerce, wo Verbraucher ihre Smartphones zur Bestellung von offline-Diensten von Essens Take Away bis zu Freizeit- und Entertainmentangeboten. 

JD.com Quartalsergebnisse
JD.com verzeichnete heute auch ein Quartalsumsatzwachstum von 61 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Netto Umsatz im zweiten Quartal betrug 45,9 Mrd. Yuan ($7 Mrd.). Die Firma sagte, dass der Nettoertrag für das dritte Quartal vermutlich zwischen 43,2 Mrd. Yuan und 44,7 Mrd. Yuan liegen würde.

USA: Gewächshauser sollen Roundy mit 1 Million Pfund Erzeugnisse beliefern
BrightFarms setzte am Donnerstag den ersten Spatenstich auf einem 160.000-Quadratfuß-Gewächshaus, das ausschließlich Roundy's-Geschäfte mit 1 Million Pfund Erzeugnisse pro Jahr beliefern wird, berichtet supermarketnews.com. Ansässig im Chicago Vorort von Rochelle, Ill., wird das Gewächshaus Salat, Kräuter und Tomaten anbauen. Laut BrightFarms nutzt das Gewächshaus 80 % weniger Wasser, 90 % weniger Land und der Versand 95 % weniger Kraftstoff als herkömmliche Produkte. "Wir freuen uns, dass unsere Geschäfte die frischeste, regionalste Gemüse, Kräuter und Tomaten an Kunden liefern werden können," sagte Bob Mariano, Vorsitzender von Roundy, in einer Pressemitteilung. "BrightFarms ist ein Modell für die Zukunft von Lebensmitteln und wir freuen uns, gemeinsam mit ihnen, ein Exempel davon zu statuieren, wie diese Zukunft aussehen sollte." Das Gewächshaus wird voraussichtlich Anfang 2016 fertiggestellt sein. BrightFarms verkauft derzeit vErzeugnisse aus anderen Gewächshäuser bei McCaffreys und verschiedenen A&P Bannern.
 
UK: Der neue Look von Budgens zieht mehr Handel an
Budgens neuer Look wird eine erhöhte Zufriedenheit der Käufer zugeschrieben und soll weitere anspruchsvolle Kunden zu seinem kürzlich neu gestalteten Flagship-Store gelockt haben, berichtet die heutige Independent Retail News. Eine Befragung am Ausgang von mehr als 300 Käufern in dem vor kurzem neu gestaltetem Geschäft in Crouch End, North London, enthüllt, dass es für 97 % ein "Vergnügen" ist dort einzukaufen – ein Plus von 12 % im Vergleich zu vor der Erneuerung. Die Umfrage zeigte auch, dass sich das Geschäft bei High-End-Verbrauchern als beliebt erweist, wobei mehr Einkäufer von den lokalen Konkurrenten wie Waitrose und M & S Simply Food jetzt von ihm Gebrauch machen. Die Forschung betont, dass Menschen das Geschäft häufiger besuchten und, dass die durchschnittliche Anzahl der gekauften Artikel von fünf auf neun pro Besuch stieg, wobei weitere Kunden ihn für kleine, zusätzliche Käufe nutzen. (Independent Retail News / talkingretail.com)

USA: Weis Markets berichtet Nettoumsatzwachstum im zweiten Quartal
Weis Markets sagt, dass seine zweite Quartal Verdienstmöglichkeit sich um fast 30 % erhöht hat, im Vergleich zum gleichen Zeitraum in 2014, und damit einen Abwärtstrend umkehrt, berichtet pennlive.com. Im Zeitraum der 13 Wochen bis 27. Juni berichtete die Supermarkt-Kette mit Sitz in Sunbury eine Erhöhung des Reingewinn von 28,4 % auf $16,4 Mio. und eine Aktienrendite von 61 Cent im Vergleich zu 48 Cent im Vorjahr. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 3,8 % auf $ 718,4 Mio. Die Ergebnisse spiegeln anhaltende Investitionen in Umsatzbildende Strategien und disziplinierte Aktionen wieder, sagte Jonathan Weis, Chairman, President und CEO.

AU: Zurück in die Zukunft Forderungen bei Woolworths 
Der ehemalige Vorsitzende John Dahlsen hat Woolworths dazu aufgerufen die Einstellung ein neuen CEOs zu verschieben und den ehemaligen Chef Roger Corbett als "vorübergehenden“ Geschäftsführenden Vorsitzenden zu ernennen, um eine Umstellung von Australiens größtem Einzelhändler zu beaufsichtigen, berichtet smh.com.au. Herr Dahlsen, der Woolworths Vorsitzender von 1997 bis 2001 war, sagte, der Einzelhändler benötigt jemanden der den Kreis durchbricht nachdem das Ziel aus den Augen verloren wurde und Herr Corbett wäre die beste Wahl um das zu liefern. "Wenn es meine Entscheidung wäre, würde ich die Ernennung eines neuen CEO verschieben und Roger Corbett als Übergangsregelung zum geschäftsführenden Vorsitzenden einbringen und ihm ein oder zwei Jahre geben, die verschiedenen Änderungen durchzusetzen, bevor der nächste CEO rekrutiert wird", sagte Herr Dahlsen. "Die Leute sagen, das wäre schlechte Unternehmensführung; damit bin ich nicht einverstanden," sagte er, wobei er auf die Ernennung des ehemaligen Wesfarmers-Geschäftsführer Michael Chaney als angehenden Vorsitzenden des Konglomerats zeigt. "Corbett könnte alle Menschen die helfen können zusammenbringen; Er konnte das Board stabilisieren und Leute wie [CEO Grant] O'Brien hätten eine bessere Chance die Dinge zu reparieren als ausgehender CEO," sagte er. (Bitte klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen)

USA: Klage behauptet Whole Foods beging Wertpapierbetrug
Ein Whole Foods Market Aktionär hat dem Supermarkt in einer Klage vorgeworfen Wertpapierbetrug begangen zu haben, indem die überhöhten Preise für New Yorker Kunden verschleiert wurden, was zu schlechter Publicity führte, die den Umsatz verletzte und die Aktien nach unten fuhr, berichtet CNBC.com. 

Supermärkte getroffen, da Großbritannien in den Urlaub geht
Die Gewinner und Verlierer des Wirtschaftsaufschwungs in Großbritannien werden heute deutlicher wenn die Zahlen zeigen, dass die Verbraucher mehr für Essen und Kino als Supermarkt und Kleidung beim Einkaufen ausgeben, berichtet independent.co.uk. Hotels, Restaurants und Bars sahen den größten Sprung bei den Ausgaben mit 8,6 % im Vergleich zum Vorjahr, während Kino und Unterhaltungsreisen mit 5,6 % nur geringfügig gestiegen sind, nur kurz unter den Rekordhöhen im Juni mit 5,7 %. Im Vergleich dazu sank der Verkauf von Kleidung und Schuhen 0,6% in dem Monat, während der Essens- und Getränkevertrieb bei Lebensmittelgeschäften um nur 0,4 % stieg. 

Plünderungen und Gewalt auf dem Vormarsch in Venezuelas Supermärkte
Venezolanische Supermärkte werden zunehmend von Plünderern aufgesucht, da große Schlangen und verlängerte Essensengpässe in der OPEC-Nation, die mit einer Wirtschaftskrise kämpft, Frust aufkommen lässt, berichtet channelnewsasia.com. Einkäufer stehen regelmäßig stundenlang Schlange um Basisgüter wie Maismehl bis hin zur Waschseife zu kaufen und verwandeln Warteschlangen zu Veranstaltungsorten für Schubwettkämpfe und jetzt auch häufiger Plündereien. 

Japan: Aeon verdoppelt sich: Plan für zweites Einkaufscenter vorgestellt
Der japanische Einzelhandels-Riese Aeon hat gestern Pläne für sein zweites Einkaufscenter in Phnom Penh enthüllt, berichtet phnompenhpost.com. Der neue Komplex wird auf Kambodschas High-End-Verbraucher abzielen, aber auch weiterhin täglichen Käufern mit einer Vielzahl von internationaler Kleidungs-, Lebensmittel- sowie Getränkemarken beliefern, sagten Aeon Vertreter.


Interessante Artikel zum Einzelhandel:

K
A: Metro Vancouver-Food-Kette gedeiht neben Goliath

Choices Markets 
wehrt viel größere Konkurrenz durch die Konzentration auf Kundenservice und lokale Produkte ab
 

Bitte klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.


US: Sprouts erweitert neue Delikatessen Angebote nach erfolgreichem Test

Bitte klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen. 



VAE’s Hypermarkt Betrieb konzentriert sich auf Convenience-Store Sparte um Umsatz zu erhöhen
Bitte klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet