Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Österreichischer Kartoffelabpacker Dorfinger KG setzt auf Warenwirtschaftssysteme traceNET und PECS

"Nicht nur die Qualität unserer Produkte steigern, sondern auch viel für das operative Geschäft lernen"

Seit 2020 setzt die Dorfinger KG – eines der größten Kartoffel, Zwiebel und Knoblauch Abpackunternehmen Österreichs – auf traceNET, das Warenwirtschaftssystem der Lebensmittelbranche von activeIT. Produktionsabläufe werden seit 2021 mit PECS, dem Produktions-Effizienz-Kontroll-System des steirischen Softwareanbieters, gesteuert und optimiert. In Kombination mit einer integrierten EDI-Lösung von EDITEL – einem der führenden internationalen Anbieter im Bereich des „Electronic Data Interchange“ – ergaben sich zahlreiche Vorteile für das über 100 Jahre alte Familienunternehmen, welches 1919 gegründet wurde.

Das Warenwirtschaftssystem traceNET ist beim österreichischen Traditionsbetrieb bereits seit 2017 im Einsatz, wurde jedoch nie intensiv und im vollen Umfang genutzt. „Wir haben die Software früher nur für die Lieferantenerfassung verwendet, ohne Chargennummern zu vergeben. traceNET war für uns lediglich eine kleine Randerscheinung und Insellösung“, so Karlheinz Zelinger, Betriebsleiter der Dorfinger KG. „Wir standen als Unternehmen vor der Wahl uns zu verändern und zu expandieren oder alles beim Alten bleiben zu lassen. Unseren Betrieb gibt es nun seit über 100 Jahren. Nachdem wir stetig gewachsen waren und uns immer wieder der Platz ausging, hatten wir plötzlich sechs Standorte, was sehr ineffizient war – nicht nur die innerbetrieblichen Fahrten betreffend. Also haben wir 2020 in einen neuen Standort investiert und alle anderen aufgelöst – mit Ausnahme des Shops in Inzersdorf und der Zwiebelproduktion in Breitstetten. Das alles ging nur einher mit einem ordentlichen Betriebssystem für unser operatives Geschäft.“ 

Der Austausch mit Geschäftspartnern, die ebenfalls auf die ERP- und Produktions- Lösungen von activeIT setzen, führte zur Initialzündung bei der Dorfinger KG, wie Zelinger erörtert: „Entscheidend war nicht nur die betriebliche Zukunft, sondern vor allem auch das Feedback unserer Geschäftspartner. Dadurch, dass wir traceNET schon hatten und alle unsere Partner durchwegs zufrieden damit sind, haben wir beschlossen traceNET auszuweiten und mehr in unseren Betrieb zu integrieren. Nach einem kurzen Gespräch mit activeIT wussten wir sofort was wir wollen. Daher kam es auch zu einer raschen Umsetzung des Projekts.“

Effizienz, Optimierung & Qualität
Die Einführung von traceNET & PECS brachte für Dorfinger International eine unglaubliche Erleichterung des Arbeitsalltags, dazu Zelinger: „Zuvor wurde mit handgeschriebenen Zetteln gearbeitet – auch beim Wareneingang und in der Produktion. Jetzt haben wir schöne Bildschirme. Wir sehen plötzlich alle Informationen auf einen Blick und können auf Knopfdruck z.B. Chargenbäume nachverfolgen.“

Einen klaren Vorteil von PECS sieht Zelinger klarerweise in der Effizienzsteigerung: „Es gibt so viele wichtige Aspekte rund um unsere Produkte. Jeder Arbeitsschritt beinhaltet unglaublich viele Informationen. Von der Anlieferung und Kühlung über die Sortierung und Waschung bis hin zur Produktion und Auslieferung – mit PECS haben wir nun den Überblick und dieser Überblick ist extrem wichtig und nützlich, und vor allem ganz einfach abzurufen. Mit Klick auf die Charge sehe ich alle Informationen, die ich brauche und kann – darauf basierend – rasch Entscheidungen treffen. Das war früher als wir noch mit handgeschriebenen Zetteln jonglierten nicht möglich. Um herauszufinden, wann eine Ware angekommen, wie lange sie gestanden und wo diese Ware aktuell ist, mussten wir die zuständigen Leute suchen und fragen. Auch interne Abläufe konnten demnach durch PECS verbessert werden.“

Das Thema Kundenreklamation, bzw. die Nachvollziehbarkeit von Qualitätsproblemen wurde durch die Lösung von activeIT ebenfalls optimiert: „Wir merken das vor allem dann, wenn wir etwas recherchieren müssen – zum Beispiel in Bezug auf Kundenreklamationen. Wenn eine Ware Qualitätsprobleme hat, wissen wir per Knopfdruck, wann die Charge angeliefert, wann sie gewaschen und wann sie verpackt wurde. Solche Informationen sind für uns unglaublich wichtig, da wir dadurch bis ins kleinste Detail nachvollziehen können, warum die Qualität der Ware abweicht. Durch PECS können wir sofort nachvollziehen, dass die reklamierten Kartoffeln länger im Kühlhaus waren als die vergleichbare einwandfreie Ware. Wir können also Schlüsse daraus ziehen und nicht nur die Qualität unserer Produkte steigern, sondern auch viel für das operative Geschäft lernen.“ 

Hier gelangen Sie zur vollständigen Fallstudie.

Bilder: Dorfinger KG

Weitere Informationen:
Dorfinger KG
A-1230 Wien
Laxenburger Straße 367
Tel.: +43-1-616 99 40-140
Fax: +43-1-616 99 40-145
e-mail:  office@dorfingers.at 
www.dorfingers.at 

activeIT Software & Consulting GmbH
Premstätter Staße 165
A-8054 Seiersberg-Pirka
Tel.: +43 316 23 12 01 
www.active-it.at 
https://www.editel.at/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet