MSC erweitert den Bahnverkehr in Nordwesteuropa mit neuer Niederlassung in Belgien

MSC hat die Eröffnung einer neuen Niederlassung von Medway in Belgien bekannt gegeben, die Ende letzter Woche ihren Betrieb aufgenommen hat. Das neue Eisenbahnunternehmen, das zu MSCs Binnenlogistikpartner MedLog gehört, wird als lizenzierter Güterbahnbetreiber in Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Österreich tätig sein.

Das neue Unternehmen bedient Kunden, die von und nach Nordwesteuropa fahren, und sichert die Qualität der intermodalen MSC-Angebote in der Region. Ab dem Start wird die Niederlassung tägliche Verbindungen zwischen dem Hafen Antwerpen und vier Zielen in Deutschland anbieten: Neuss, Frankfurt, Germersheim und Wörth am Rhein. In naher Zukunft wird sie auch die anderen wichtigen Häfen in Nordeuropa, Bremerhaven, Rotterdam und Hamburg mit dem mitteleuropäischen Binnenland verbinden.

Die Region ist ein wichtiger Handelsraum mit Häfen, die für die globale Logistik und den Transport einer Vielzahl von Gütern von entscheidender Bedeutung sind. Obwohl der Dienst für alle Arten von Gütern offen ist, wird er vor allem den Transport von Weißwaren, Chemikalien, Kraftfahrzeugen und Lebensmitteln erleichtern.

Salvatore Prudente, Geschäftsführer von MedLog, erklärt, was für ein Meilenstein dies für Medway und MedLog ist: "Die neue Niederlassung von Medway in Belgien erweitert unsere Präsenz als Schienengüterverkehrsunternehmen in Europa. Die Einrichtung von Bahndienstleistungen im Nordwesten Europas ermöglicht es uns, Verbindungen zu unseren eigenen Anlagen zu gewährleisten und unser Angebot für bestehende Kunden zu erweitern. Wir sind unglaublich stolz auf die Arbeit, die unsere engagierten Teams geleistet haben, um uns an diesen Punkt zu bringen, und freuen uns darauf, im Bereich des Schienengüterverkehrs weiter zu wachsen." 

Die Bahntransitsparte startet mit vier interoperablen Elektrolokomotiven, die sich derzeit in der Flotte befinden, und weiteren, die zu einem späteren Zeitpunkt geliefert werden. Die Lokomotiven werden vom Medway-Partner Alphatrains und die Waggons von der VTG geliefert.

Die Vernetzung von mehr Häfen im europäischen Raum mit dem Binnenverkehr ist wichtig für ein erfolgreiches intermodales Angebot und stellt ein Ziel für das künftige Wachstum des Unternehmens dar. Die Bereitstellung bedarfsgerechter Dienstleistungen für die Kunden bleibt ein wichtiges strategisches Ziel, und MSC und seine Partner sind bestrebt, entsprechend zu expandieren und zu wachsen, um diese Aufgabe zu erfüllen.

Medway ist derzeit Bahnbetreiber in Portugal, Spanien und Italien und besitzt Fahrzeuge, die von Partnern in der Türkei und Indien betrieben werden. Medway betreibt jährlich mehr als 40.000 Züge, die über sieben Millionen km zurücklegen, und verfügt über eine weltweite Flotte von 110 Lokomotiven und mehr als 4.700 Waggons.

Für mehr Informationen:
MSC
Tel.: +41 615556555
CHE-infobsl@msc.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet